Homedie TeamsNeeleBioresonanzVestibular- SyndromFlameForschungam TheaterGypsyQualitätskontrolle?JeanyMaulkorb?CandyCandys SeiteHumpelbeinJoyJoy's SeiteTagebuch einer KatastropheNicki und TobbyNeuesauf TourUrlaub/AusflügeDogdanceDogdance-TurniereDogdance-SeminareDogdance-VorführungenNADACNADAC 4 FunNADAC-HöckAgilityverschiedene SeminareMilitaryBeschäftigungspieleFotoalbenVideosAngst/PanikMutt MuffsOdyssee/HundeschuleBegleithundeprüfung 2017Begleithundeprüfung 2021SchneehasenBadetagWaterdanceHundekekse mit BackmattenFotoregelnAltersfresssuchtBildgeschichtenBilderrätselVerschiedenesClips aus dem NetzLinksImpressum/Kontakt usw.
Screenshot 2016-10-31 14.24
Skydogdance-Cup in Münsingen 2022
Bei Jeany war ich sehr gespannt, wie sie im Ring drauf ist, ob sie mitmacht oder lieber den Tanz kommentieren möchte.
Andrea wollte mit Gypsy ja schon letztes Jahr in der neuen Klasse 0 starten, aber leider waren alle Turniere abgesagt. Somit war es für die Beiden in Münsingen Premiere.
*** Copyright: Andrea und Silvia Stadler ***
Gypsy hat sich fleissig vorbereitet und konnte da schon ihr Göschen halten.
Wir dachten uns einfach, probieren wir unser Glück, wenn wir Startplätze bekommen okay, wenn nicht auch okay.
Und wir bekamen sie. Wegen Corona waren die Plätze sehr begrenzt und wir durften nur für 24 Stunden in die Schweiz - sonst Quarantäne.

Am Turniertag selbst fragten wir uns früh Morgens allerdings ob wir das wirklich wollten

Neele und Jeany konnten es auch nicht glauben, als der Wecker klingelte, aber die Damen waren fit.

Also los ging es zu Andrea. Neele abgeliefert, sie durfte wieder den Tag mit Flame bei Mama verbringen.
Danach ging sie voll motiviert an den Start
Nach dem Tanz freute sie sich über die Belohnungen und das Kuscheln mit Frauchen.

Die Mittagspause verbrachten wir wieder am Wasser, aber auch dieses Mal durften sie nicht zum baden. Jeany sollte ja noch tanzen und die Strömung war sehr stark.
Gypsy hat ihre Sache toll gemacht und hat gezeigt was sie kann.


Und sie war ganz fleißig, ein Beller ist ihr rausgerutscht, jetzt liegt es am Frauchen ihr endlich eine Choreo zu geben.
Als Belohnung ging es für Jeany ans Wasser, aber sie war noch viel zu aufgedreht um zu plantschen.

Anschließend genossen die
beiden ihre Kauknochen und schlummerten brav in ihren Boxen bis zur Siegerehrung und Urkundenübergabe.
Jeany fand den Gabentisch prima und half bei der
Aufwahl.
Silvia
nach oben
zurück
Es war ein schönes ruhiges entspanntes Turnier, das unter Corona-Regeln stattgefunden hat. Danke an die Organisatoren.


Aber ich freu mich auf den Tag, wo man sich wieder "gedankenlos" bei einem Turnier bewegen kann und nicht für jeden Schluck Wasser vor die Tür muss.

Fotoalben:
Wir kamen gut durch und waren pünktlich vor Ort.

Parkplatz in der Tiefgarage, gleich bei der Anmeldung vorbei und uns in der einen schönen Platz gesucht.

Okay, da ich Morgens knapp dran war, reichte es nicht mehr zur Ringbegehung.

Also gleich zum Gassi.


Die beiden hätten gern ein Bad genommen, da hatten wir aber was dagegen, sie sollten ja noch tanzen.
zwinker
Und zu unserer Überraschung schaffte es Gypsy gleich bei ihrem ersten offiziellen Start auf's Treppchen.
Zum Abschluß ging es nochmal an den Fluß, leider waren alle etwas ruhigeren Ecken belegt, sonst hätten sie ein Bad nehmen dürfen.