Homedie TeamsNeeleBioresonanzVestibular- SyndromFlameForschungam TheaterGypsyQualitätskontrolle?JeanyMaulkorb?CandyCandys SeiteHumpelbeinJoyJoy's SeiteTagebuch einer KatastropheNicki und TobbyNeuesauf TourUrlaub/AusflügeDogdanceDogdance-TurniereDogdance-SeminareDogdance-VorführungenNADACNADAC 4 FunNADAC-HöckAgilityverschiedene SeminareMilitaryBeschäftigungspieleFotoalbenVideosAngst/PanikMutt MuffsOdyssee/HundeschuleBegleithundeprüfungUnterordnungstrainingSchneehasenBadetagWaterdanceHundekekse mit BackmattenFotoregelnAltersfresssuchtBildgeschichtenBilderrätselVerschiedenesClips aus dem NetzLinksImpressum/Kontakt usw.
Screenshot 2016-10-31 14.24
Maulkorb?
*** Copyright: Andrea und Silvia Stadler ***
nach oben
Das Risiko, dass nochmal was passieren könnte, ist mir einfach zu groß, denn das hieße Maulkorb- und Leinenpflicht (diese Androhung haben wir von der Stadt). Und ich sehe jeden Tag, wie wichtig Jeany der Freilauf ist.

Ja, Jeany trägt einen und nein, sie hat keine Auflagen. Aber genau diese sollen damit verhindert werden.

Jeanys Thema sind Fahrräder und leider gab es da das Thema Beissvorfall - nach Reifen geschnappt - Oberschenkel erwischt.

Wir sind durch die Mühlen des Gesetzes und haben dabei vieles erlebt.

Unter anderem haben wir ein Gefährlichkeitsgutachten machen lassen, auf eigene Kosten. Das Ergebnis war mir (und allen die Jeany kennen) vorher klar: Nicht agressiv, nur ein junger Hund, der rassetypisch schnelle Dinge stoppen will.

Eben Fahrräder, besonders wenn sie durch diese bedrängt wird. Leider gibt es hier welche, die einem statt zu bremsen lieber über die Füße fahren würden.

Jeany hat gelernt (mit Hilfe der Tierkommunikation) Fahrräder gelassener zu nehmen, d.h. sie legte sich hin und hat sie beobachtet, bis sie vorbei waren - das war ein sehr großer Schritt zu vorher. Ich konnte mit ihr wieder auf einem gemeinsamen Fuß- und Radweg laufen. Ein großer Fortschritt, ich wollte aber mehr. Also ging es an die Impulzkontrolle.

Sie sollte wieder frei rennen können und mit den anderen toben dürfen. Sie war ja ständig an der Leine, nur in absolut sicheren Gebieten, wo wir einen guten Überblick hatten, durfte sie frei laufen.

Nur wie weiß ich, ob das was an der Leine funktioniert auch offline geht? Eben, nur wenn Hund einen Maulkorb trägt. Also haben wir einen Maulkorb langsam auftrainiert.

Da ich mir bewusst war, das ist keine Sache von Tagen, wollte ich einen gut sitzenden und bestellte einen aus Biotane nach Mass. 

Als dieser endlich eintraf, hieß es Mauli auf und Leine los.
Jeany genießt die Freiheit. Sie ist wieder richtig fröhlich
und kann ihrem Bewegungsdrang nachkommen. Klar,
wäre es schöner ohne den Maulkorb, aber so kann sie
wieder rennen und das liebt sie.

Er heißt bei uns Mauli und wenn ich ihr sage "erst Mauli
aufziehen", streckt sie den Kopf hoch und wartet bis ich
die Leine losmache und ihr das Freizeichen gebe. Genau
so toll findet sie aber auch die Belohnung hinterher, wenn
ich ihn ihr wieder ausziehe.

Inzwischen kann sie Fahrräder beobachten und auf meine
Freigabe zu einem Rennen z.B. auf der Wiese warten, sie
kann nebenher schnüffeln oder sich anderen Dingen zuwenden. Nur leider gibt es eben immer wieder mal einen Ausrutscher und sie rennt bei einem Fahrrad mit, aber ich kann sie abrufen.
Schade finde ich nur, wenn Leute sie als gefährlich einstufen, nur weil sie einen Maulkorb trägt. Die meisten bedauern sie aber und schmussen mit ihr.
2020.10.24 165 P1050020a 2021.01.22 011 P1030041 2021.02.05 055 P1060110