Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Homedie TeamsNeeleBioresonanzFlameForschungam TheaterCandyCandys SeiteHumpelbeinAltersfresssuchtJoyJoy's SeiteTagebuch einer KatastropheNicki und TobbyNeuesauf Tourgeplante Termine 2018Urlaub/AusflügeDogdanceDogdance-TurniereDogdance-SeminareDogdance-VorführungenNADACNADAC-Seminare + TreffenAgilityverschiedene SeminareMilitaryBeschäftigungspieleFotoalbenVideosAngst/PanikMutt MuffsOdysee/HundeschuleBehördenwillkürBegleithundeprüfungSchneehasenBadetagWaterdanceHundekekse mit BackmattenFotoregelnBildgeschichtenBilderrätselVerschiedenesClips aus dem NetzGästebuchfrühere GästebucheinträgeLinksImpressum/Kontaktdie alte Seite
Screenshot 2016-10-31 14.24
026 056
Dogdance Turnier in Zusmarshausen 2010
Flame und Candy waren in der 2. Gruppe der Open an der Reihe. Sie sollten ursprünglich so ab 14:15 Uhr dran sein, durch die 2-stündige Verspätung, waren sie erst nach 16:15 Uhr dran.
Ich bin noch ganz aufgeregt, denn wir waren wieder in Zusmarshausen und ich durfte zum ersten Mal offiziell starten, davon erzähl ich später mehr. Erstmal der Reihe nach.
*** Copyright: Andrea und Silvia Stadler ***
Am Samstag Morgen waren wir dann pünktlich zur Stelle, schon da war es richtig heiß. Ich durfte morgens in der Open (Gruppe 1) tanzen. Frauchen ist sehr zufrieden mit mir, auch wenn ich etwas abgelenkt war.
Am Freitag Mittag holten wir Frauchen vom Büro ab und fuhren gleich los Richtung Fähre.

Eine Runde schwimmen wär mir zu der Zeit lieber gewesen. Aber dass unsere Zweibeiner anderes vorhaben wusste ich schon, denn unser Auto war vollbeladen - mit unserem Gepäck und Tanzutensilien.
Neele war wieder sehr beeindruckt vom Publikum und machte irgendwie ihr eigenes Ding. Aber sie hat mitgemacht und Silvia nicht einfach stehen lassen. Glaub die beiden haben sich einen Pool gewünscht, in den sie nach dem Tanz hätten eintauchen können.
P1090056
Als wir in Zusmarshausen angekommen sind und wieder im gleichen Hotel eincheckten, wusste ich, es geht wieder zum Turnier.

Unsere Frauchen ließen den Freitag geruhsam ausklingen, erstmal mit uns Gassi gehen und danach gemütlich zum Essen. Danach haben sie Melanie und Colin vom Bahnhof abgeholt, denn ohne die Beiden hätte was gefehlt.
017 018 023 024
Gleich nach Neele war Candy an der Reihe. Sie hat ihre Sache spitzenmässig gemacht (Frauchen auch), daher bekamen sie nach dem Tanz zwei La-Ola-Wellen.
Unsere Menschen beschlossen, dass sie uns noch einen ausgiebigen Waldspaziergang gönnen, bevor sie zur Mitgliederversammlung und zur Dogdance-Convention (fand beides am Samstag Abend statt) gehen.
Doch Anja hatte da eine viel bessere Idee, denn ganz in der Nähe ist der Rothsee. Also nichts wie los.
001 der See ruft 006 wir warten 018 Candy und Merlin 016 Neele 021 091 Bounty 083
096 Merlin 097 Colin
Leider sagten unsere Menschen irgendwann, dass wir wieder zurück müssen.
098 auf dem Rückweg
Nach einer kurzen Nacht ging es am Sonntag Morgen weiter.
Dieses mal war nur ich am Sonntag von uns Dreien an der Reihe und zwar in der Klasse 1 (Gruppe 2). Ich war schon etwas aufgeregt, denn es war mein 1. offizieller Start. Frauchen meinte ich hätte meine Sache supergemacht.
Ab da hieß es einfach nur noch ausruhen und genießen, wobei es auch unseren Menschen da etwas zu heiß war. Daher waren wir ganz froh, als es dann zur Siegerehrung ging.
079 078
Frauchen und ich wurden mit dem 4. Platz belohnt.
080 der 4. Platz in der Klasse 1 (Gruppe 2)
Zum Abschluß des Turnieres hatten sich unsere Zweibeiner noch zum Essen verabredet. Daraus wurde ein internationaler Treff. Sie hatten mächtig viel Spaß. Unterbrochen wurde das nur von einem Feuerwerk. Manch einer wunderte sich, warum zuerst Andrea zurück ins Hotel rannte, kurz darauf gefolgt von Jessi, Katharina und Silvia. Ich hätte ja dem Feuerwerk zugeschaut, aber Candy und Neele waren da anderer Meinung. Dafür durften wir nacher mitgehen.
Nachdem am Montag Morgen alles gepackt war und unsere Menschen nach einem ausgedehnten Frühstück sich verabschiedet hatten, durften wir noch mal an den Rothsee. Das war eine gute Idee, denn auf der Rückfahrt standen wir eine ganze Zeit im Stau. Unsere Menschen haben sich dann zuhause mit einem Besuch in der Eisdiele belohnt.
Eines ist sicher, nächstes Jahr haben auch unsere Menschen, das Badesach mit dabei, jetzt wo sie wissen, dass es einen so schönen See in der Nähe gibt.

Das sind natürlich nicht alle Bilder die wir mitgebracht haben, hier findet ihr mehr:
P1360799 P1360790 028
Flame
1 2 3