Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Homedie TeamsNeeleBioresonanzFlameForschungam TheaterCandyCandys SeiteHumpelbeinAltersfresssuchtJoyJoy's SeiteTagebuch einer KatastropheNicki und TobbyNeuesauf Tourgeplante Termine 2018Urlaub/AusflügeDogdanceDogdance-TurniereDogdance-SeminareDogdance-VorführungenNADACNADAC-Seminare + TreffenAgilityverschiedene SeminareMilitaryBeschäftigungspieleFotoalbenVideosAngst/PanikMutt MuffsOdysee/HundeschuleBehördenwillkürBegleithundeprüfungSchneehasenBadetagWaterdanceHundekekse mit BackmattenFotoregelnBildgeschichtenBilderrätselVerschiedenesClips aus dem NetzGästebuchfrühere GästebucheinträgeLinksImpressum/Kontakt
Screenshot 2016-10-31 14.24
12. Internationales Dogdance Turnier in Winterthur 2015
Unsere Mittagspause genossen wir natürlich im Schnee und schon war Zeit für Candy. Sie durfte nochmal offiziell starten, da es bei der Anmeldung ursprünglich hieß, dass es nur am Freitag Fun-Plätze gibt, hinterher hatte Andrea dann keine Lust mehr umzumelden.
Es war mal wieder soweit, mit Winterthur starteten wir auch dieses Jahr mit der Turnier-Saison.

Am Freitag fuhr Silvia nur mit mir nach Winterthur um schon mal unsere Sachen hinzubringen und mich Turnierluft schnuppern zu lassen. Start hatte ich da noch keinen. Besonders gut gefallen haben mir die Stände wo ich was bekommen habe und der Schnee draussen. Nach kurzer Zeit fuhren wir dann wieder nach Hause.

Am Samstag waren wir alle pünktlich zur Stelle. Ich war als erste dran. Davor war Frauchen mit mir noch draußen im Schnee, da spielte ich noch mit Malouk, das fand ich toll. Danach bin ich ganz entspannt in den Ring.
*** Copyright: Andrea und Silvia Stadler ***
Ich dachte, dass ich Silvia mal wieder etwas fordere, indem ich die Choreo ein bißchen abhändere. Sie war aber richtig flexibel.

Danach hat sie mich ganz arg gelobt und ich durfte mit auf die Tribüne. Davor schaute ich aber noch schnell an den Ständen vorbrei und bekam als besonders Highlight noch ein Hundeeis.
Ob es wegen dem bellenden Hund war oder ob sie ihren Jackpot holen wollte, hat sie leider noch nicht einmal mir verraten.

Andrea sah das aber gar nicht ein und sie machte dann ihren Tanz noch fertig, aber es fehlten eben wichtige Teile der Choreo.
Flame war wieder in der Klasse 2 an der Reihe. Sie hat schön angefangen, aber dann wollte sie lieber gehen.
Flame war der Meinung, dass sie den Hundetausch lieber auslässt und bei Andrea bleibt, das ging so aber nicht, das hab ich mal kurz kommentiert, bevor mir Silvia erklärte, dass ich dann eben bei ihr über die Arme springen soll. Ich war hinterher noch etwas verwirrt, aber sonst ging es gut. Unsere Frauchen meinten sie müssten noch etwas am Timing arbeiten.

Da wir ja alle Starts hinter uns hatten, durften wir wieder ausgiebig in den Schnee, der war ganz frisch, da es am Vormittag ordentlich geschneit hatte.

Wir schauten uns dann noch die Klasse 3 an und freuten uns auf die Siegerehrung.
Flame und ich mussten mit in den Ring, da unsere Frauchen  ja schon wussten, dass wir auf das Treppchen kommen, da es nur 3 Quartett-Starts gab.

Zur großen Überraschung von Andrea und Silvia durften wir dann ganz oben Platz nehmen. Wow wir wurden 1.
Flame und ich hatten am Sonntag mal wieder einen Quartett-Start.

Andrea und Silvia waren schon ganz gespannt wie wir mitmachen werden, denn die Choreo war erst kurz vor dem
Turnier fertig geworden.
Aber auch ohne Pokal wurden wir ganz arg gelobt, wir dürfen glaub stolz auf uns sein.

Vielen Dank an Claudia und ihr Team für das tolle Turnier und die Tüten voller Leckerle, die wir jetzt nach und nach leeren werden.
Leider wird es kein Bild mit dem Pokal von uns geben, da wir keinen Pokal bekommen haben *schnief*.

Die Quartett-Starter bekamen nur eine kleine Plakete, wo noch nicht einmal die Platzierung draufstand.

Frauchen hätte sie am liebsten gleich dort gelassen.
Fotos haben unser Zweibeiner auch wieder gemacht:
Candy war bei ihrem Start etwas verhalten. Andrea meinte danach, dass sie vermutlich müde war, da sie ihren Tanz schon 2x im Vorbereitsungsring gemacht hat.

Dafür hat sie aber das Bellen vergessen.
Candy und Flame haben natürlich auch ein Hundeeis bekommen, da können wir uns schon auf den Sommer freuen.

Danach warteten wir noch auf die Siegererhung. Flame wurde immerhin noch 9. (von 12 Startern), Candy nur 5. von 6, naja die Wertungen in der Seniorenklasse sind da immer etwas schwierig und ich wurde 6. von 15. Dafür wurde ich nochmal ganz ausgiebig gelobt und Frauchen sagte mir, dass sie ganz stolz auf mich wäre.

Zuhause gingen wir dann alle früh schlafen, denn es ging ja am Sonntag für uns weiter.
64477A60B3C611E490CDDAED4FEBAB32 A8614980B2CF11E4B3E82DB04FEF8B29
Neele
Winthi 15 Kopie
nach oben
zurück