Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Homedie TeamsNeeleBioresonanzFlameForschungam TheaterCandyCandys SeiteHumpelbeinAltersfresssuchtJoyJoy's SeiteTagebuch einer KatastropheNicki und TobbyNeuesauf Tourgeplante Termine 2018Urlaub/AusflügeDogdanceDogdance-TurniereDogdance-SeminareDogdance-VorführungenNADACNADAC-Seminare + TreffenAgilityverschiedene SeminareMilitaryBeschäftigungspieleFotoalbenVideosAngst/PanikMutt MuffsOdysee/HundeschuleBehördenwillkürBegleithundeprüfungSchneehasenBadetagWaterdanceHundekekse mit BackmattenFotoregelnBildgeschichtenBilderrätselVerschiedenesClips aus dem NetzGästebuchfrühere GästebucheinträgeLinksImpressum/Kontaktdie alte Seite
Screenshot 2016-10-31 14.24
10. Internationales Dogdance Turnier in Winterthur 2013
Am Samstagmorgen ging es früh los. Während Andrea und Mama mit uns Dreien noch Gassi gingen, hat Silvia uns angemeldet.

Ich war schon gleich als 3. Starterin der Klasse 1 (Gruppe 1) an der Reihe. Da war noch recht wenig Publikum da, das war Frauchen sehr recht. Sie hatte allerdings etaws Bammel, da am Stand nebenan Staubsauger vorgeführt wurden. Glaube während meines Tanzes waren die ruhig, ich habe auf jeden Fall nichts gehört.
Hier geht es zum Fotoalbum:
*** Copyright: Andrea und Silvia Stadler ***
Am Freitag war Silvia wieder als Helferin dabei. Sie hatte 2 tolle Jobs, für den ersten Teil war sie zur Zuschauerkontrolle und für den 2. Teil als Ringstewart eingeteilt, so konnte sie auch alle Tänze sehen. Zum Bildermachen oder filmen war da natürlich kaum Platz.

Ich durfte die Zeit bei Candy und Neele verbringen.
Es hat zwar nicht alles geklappt, dafür haben ich andere Sachen schöner gemacht, wie im Training. Frauchen hat mich sehr für meinen Hasen gelobt, weil ich ihn auf Distanz gemacht habe. Auch mit den Sprüngen war sie sehr zufrieden, sie war eh sehr zufrieden mit mir.
Zu Andreas Überraschung erreichten sie den 3. Platz. Wäre Candy am Anfang nicht so verhalten gewesen, hätte es sogar für den 1. reichen können.
Nach der Mittagspause kam die 2. Gruppe der Klasse 1 an die Reihe. Und dann war schon Zeit für unser Quartett.
Da es nicht knallte, hat sie sich entschlossen mitzumachen und hatten einen schönen, punktgenauen Tanz gezeigt.

Okay das Scherren hat sie mal wieder weggelassen, dafür hat sie den Sieb im Rekordtempo geholt.
Andrea und Silvia waren sehr stolz auf uns, okay Frauchen meinte ich hätte mein Plappermaul halten können. Man ist die nachtragend.
Danach durften wir wieder Gassi gehen, anschließend wurden wir im Auto warm eingepackt und unsere Zweibeiner gingen zum Jubiläumsabend.


Am Sonntag waren wir nicht ganz so früh dran, den Flame war erst für die Fun-Klasse am Nachmittag gemeldet. Leider kamen wir für ein paar Tänze  zu spät.

Candy hat wieder ihren Platz auf der Tribüne bezogen, da war sie schon am Samstag. Während ich die meiste Zeit mit Flame in den Garderobe gewartet habe.
Bei der Siegerehrung wurden alle Quartett-Starter aufgerufen, außer uns, wir waren erst ganz zum Schluss dran.

Boah, wir haben gewonnen. Andrea und Silvia haben jetzt nur ein Problem, wie teilen sie den Pokal auf: Wöchentlich, Monatlich, Jährlich? Andrea meinte aber, da Candy auch einen Pokal hat, dürfte ich ihn mitnehmen.
Mittags durfte ich dann auch nach oben, ich habe das ganze Treiben genau überwacht. Besonders als Flame dran war, habe ich genau zugeschaut. Die Anfangsübung hat nicht ganz geklappt, der Teppich war rutschhemmend, daher war es sehr schwierig Andrea zu schieben. Aber sie hat es geschafft und schön mitgemacht. 
Kurz danach war das Turnier zu Ende. Unsere Frauchen packten zusammen und haben sich verabschiedet. Wir hatten geplant zuhause Gassi zu gehen. Naja, manchmal kommt es anders als man denkt. Einige Aussteller hatten hinten so zugeparkt, dass wir nicht rauskamen, also gingen wir noch mal dort Gassi. Danach sah das mit dem Parkplatz fast noch schlimmer aus.

Nachdem Daniela dann für Ordnung sorgte (denn sie hatte mit Doreen und Sabine noch einen weiten Heimweg), konnten wir losfahren. Zuhause haben wir dann von den aufregenden Tagen geträumt.


Es war wieder ein gelungenes Turnier, mit viel Spaß für alle. Eben Winterthur 
P1090276 P1670481
Am Ende wurde ich 14. von 20 Startern.
Auch Candy war die 3. Starterin in ihrer Gruppe.

Candy rannte allerdings nicht wie sonst vor Andrea in den Ring, sondern kam langsam hinterher und blieb erst einmal stehen. Seit ihrem Erlebnis im Saarland ist sie sehr vorsichtig und wartet nur darauf, dass es irgendwo knallt.
FAD6C870711811E2BEA8E13C5B30A25A
8DBFDD20715011E2A709AB8ED9FC6289 90081F70715011E28889F0B0D9FC6289
Ich konnte Anfangs mal wieder nicht leise sein, musste doch die Anweisungen an Flame geben - nur die brauchte sie gar nicht. Also habe ich dann im 2. Teil der Choreo Ruhe gegeben.
BA546540717D11E2AEAD2A235B30A25A BF2F8770717D11E29A2C9B975B30A25A
dank4
Neele
Winti13