Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Homedie TeamsNeeleBioresonanzFlameForschungam TheaterCandyCandys SeiteHumpelbeinAltersfresssuchtJoyJoy's SeiteTagebuch einer KatastropheNicki und TobbyNeuesauf Tourgeplante Termine 2018Urlaub/AusflügeDogdanceDogdance-TurniereDogdance-SeminareDogdance-VorführungenNADACNADAC-Seminare + TreffenAgilityverschiedene SeminareMilitaryBeschäftigungspieleFotoalbenVideosAngst/PanikMutt MuffsOdysee/HundeschuleBehördenwillkürBegleithundeprüfungSchneehasenBadetagWaterdanceHundekekse mit BackmattenFotoregelnBildgeschichtenBilderrätselVerschiedenesClips aus dem NetzGästebuchfrühere GästebucheinträgeLinksImpressum/Kontakt
Screenshot 2016-10-31 14.24
045 042 036
9. Internationales Dogdance Turnier in Winterthur 2012
Unser großer Starttag. Wir waren überpünktlich da, daher durfte erst mal nur Silvia rein (dem Helferbändchen sei Dank), somit war sie für die Einrichtung unseres Garderobenplatzes zuständig. Andrea ging derweil mit den Vierbeinern Gassi  - bei gefühlten -37° (auf dem Thermometer waren es -17°).

Gleich nach der Anmeldung ging es zur Ringbesichtigung. Candy und Flame waren gut drauf, Neele zuerst auch, bis sie eine Panikattacke bekam, weil an einem der Stände gesaugt wurde.

Da es wieder viele Starter in der Klasse 1 gab, war am Samstag eine Gruppe morgens und eine mittags dran (es gab sogar am Sonntag noch eine kleinere Startgruppe).
Wow, was für ein Turnier.
*** Copyright: Andrea und Silvia Stadler ***
Die Hunde durften zuhause bleiben. Silvia war zum ersten Mal Helfer in Winterthur und so begeistert über die tolle Organisation, dass sie spontan für das nächste Jahr wieder zusagte.
Anschließend an diese Gruppe kamen die Senioren (offiziell), Candy war mit Eifer und Freude dabei, hat sogar ganz vergessen den Tanz zu kommentieren -  Andrea war total begeistert.
Auch in diesem Jahr haben wir selbst einige Bilder gemacht, die gibt's im Fotoalbum:
Entspannung pur. Quatschen, zuschauen, shoppen und einfach Spaß haben  - was will man mehr

Winterthur 2013 zum Jubiläumsturnier (10.) sind wir natürlich wieder dabei. Wir haben bisher keines versäumt, das Erste noch als Zuschauer erlebt und seither war immer ein Team von uns am Start.
Bei Flame war es nicht wie bei Neele Angst, sondern eher die Atmosphäre rings um. Auf einer Messe herrscht eben doch eine andere Geräuschkulisse. Okay, sie hatte schon beim Training davor keine Lust mehr auf ihren Tanz. Daher wird jetzt eine neue Choreo aufgebaut
Nach der Mittagspause kam dann die Gruppe 2 der 1. Klasse. Flame war im Vorbereitungsring noch voll bei der Sache. Im Ring brach sie zusammen, sie wollte irgendwie nicht. Da Andrea dies schon vermutet hat und sie auch nicht dafür bestätigen wollte, wurde der Tanz durchgezogen.
Die Siegerehrung begann ziemlich pünktlich. Bei Flame wurde es verdient der 12. Platz (bei dem „Eifer“). Candy wurde bei 10 Startern 5. Verständlich oder auch nicht, wir haben den Eindruck gewonnen, dass die Handicaps nicht beachtet wurden.
Andrea und Silvia
F83F4970ACC811E28A4F2D9F5B30BFEE
Freitag
Samstag
Sonntag
032 Silvia und Neele
Neele war in der Klasse 1, Gruppe 1. Nach einem Jahr Pause in der offiziellen Klasse, war es der erste Versuch wieder offiziell zu starten. Neele war mit viel Eifer dabei, bis zum Startzeichen. Da bemerkte sie ihre Panikecke vom Morgen und hielt sie ständig im Auge und mied diese. Das einzig sinnvolle war den Tanz abzubrechen.
034
044 8F9DB960FDD711E1A6A66FA45B30AB08 91CF1850FDD711E19CB0E40F5B30AB08 95B79D20FDD711E191F229315B30AB08 079 w12
nach oben
zurück