Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Homedie TeamsNeeleBioresonanzFlameForschungam TheaterCandyCandys SeiteHumpelbeinAltersfresssuchtJoyJoy's SeiteTagebuch einer KatastropheNicki und TobbyNeuesauf Tourgeplante Termine 2018Urlaub/AusflügeDogdanceDogdance-TurniereDogdance-SeminareDogdance-VorführungenNADACNADAC-Seminare + TreffenAgilityverschiedene SeminareMilitaryBeschäftigungspieleFotoalbenVideosAngst/PanikMutt MuffsOdysee/HundeschuleBehördenwillkürBegleithundeprüfungSchneehasenBadetagWaterdanceHundekekse mit BackmattenFotoregelnBildgeschichtenBilderrätselVerschiedenesClips aus dem NetzGästebuchfrühere GästebucheinträgeLinksImpressum/Kontakt
Screenshot 2016-10-31 14.24
Hunderallye in Sulgen (Schweiz) 2005
Am 1. Posten wurde ein, mit Leckerchen gefülltes, Mäppchen im Heu versteckt. Ich sollte es finden und zurückbringen. Ich bekam gleich ein dickes Lob, es hieß so schnell hätte das noch kein Hund gemacht (und wir sind erst fast am Schluß gestartet).

Der nächste Posten hieß "Hexentanz", Frauchen musste einen Hut aufsetzen und einen Besen zwischen die Beine nehmen. Dann wurde es aber gemein: über die Hürden durfte sie springen, nicht ich, sowas aber auch. Okay, ich durfte später (so zum Spaß) dann doch noch drüber
Unsere Military-freie-Zeit ist endlich wieder vorbei, dieses mal sind wir nach Sulgen.
*** Copyright: Andrea und Silvia Stadler ***
2005.02.27 006 PICT1664 Military Sulgen 2005.02.27 007 PICT1665 2005.02.27 013 PICT1670 2005.02.27 010 PICT1668
An Posten Nr. 3 sollte ich das Spielzeug vom einen Ende zum anderen bringen, dort dann in eine Schüssel werfen. Frauchen durfte mit den Händen nicht helfen.
2005.02.27 020 PICT1678 2005.02.27 022 PICT1680
Dann hieß es erstmal warten, an Posten 4 war viel los.
A29BCD70BC8811E2921A80DC5B30B14B A41B8FA0BC8811E2AB5EFEB45B30B14B A5587C70BC8811E2B0E20EE15B30B14B
Als nächstes sollte ich in jedem Reifen, so oft wie möglich Sitz machen, dabei durfte Frauchen nicht in die Reifen tretten.
Frauchen sollte sich soviele Gegenstände, wie möglich merken und nacher angeben. Da war sie noch nie gut, daher hab ich versucht zu helfen, aber sie ließen mich nicht.
A69BD1E0BC8811E2BBD294DC5B30B14B
Posten 6 + 7 lagen nebeneinader, da hätten wir fast den Posten 6 verpasst. Dort bekam Frauchen eine Liste mit Bildern, sie sollte den Hunden die passenden Frauchen zuordnen, das hat sie auch geschafft, aber als es darum ging, welche Rassen abgebildet sind ... nee nee, Frauchen da musst du glaub mal wieder das Buch mit den verschiedenen Rassen zur Hand nehmen.
94B0B900BC8811E28A3BD1D85B30B14B 95D2F1E0BC8811E2BA5EA0F95B30B14B
Danach sollte die Leine und ein Stock in eine Hand genommen werden. Es mussten (nacheinander) so viele Sachen wie möglich auf den Stock gelegt werden. Diese sollten nicht runterfallen, während wir unsere Kreise, um die Kiste zogen, gar nicht einfach, bei dem Wind.

Als letztes kam dann der Posten "Slalom", ich dachte ich darf um die Stöckchen laufen und war auch schon ganz aufgeregt. Aber es ging um den Beinslalom, hihi das kann ich doch, ich mach doch Dogdance.
97C23EC0BC8811E2923AEA355B30B14B 98FCE1A0BC8811E29996CEBB5B30B14B
Als ich dann endlich vom Eis befreit war, durften sich meine Zweibeiner bei Kaffee und Kuchen stärken, bis es an die Preisverteilung ging. Frauchen hat sich diesesmal eine Tasche ausgesucht, dachte schon warum nimmt sie was für sich, ich hab doch die Arbeit gemacht. Okay, es waren auch ein paar Leckerle dabei und die Tasche ist für meine Spielutensilien für die nahende Schwimmsaison.
Candy
Hier geht es zum Fotoalbum:
2005.02
zurück
nach oben