Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Homedie TeamsNeeleBioresonanzFlameForschungam TheaterCandyCandys SeiteHumpelbeinAltersfresssuchtJoyJoy's SeiteTagebuch einer KatastropheNicki und TobbyNeuesauf Tourgeplante Termine 2018Urlaub/AusflügeDogdanceDogdance-TurniereDogdance-SeminareDogdance-VorführungenNADACNADAC-Seminare + TreffenAgilityverschiedene SeminareMilitaryBeschäftigungspieleFotoalbenVideosAngst/PanikMutt MuffsOdysee/HundeschuleBehördenwillkürBegleithundeprüfungSchneehasenBadetagWaterdanceHundekekse mit BackmattenFotoregelnBildgeschichtenBilderrätselVerschiedenesClips aus dem NetzGästebuchfrühere GästebucheinträgeLinksImpressum/Kontakt
Screenshot 2016-10-31 14.24
733 607
 2. Dogdance-Turnier im Saarland 2013
Zwischendrin baute sie auch das Verbeugen ein (das ist gar nicht in der Choreo), dass war ihr deutlicher Hinweis, dass ich jetzt fertig machen soll, damit sie ihren Jackpot bekommt.
Kurze Zeit später folgte die Klasse Senioren, in der waren Andrea und Candy gemeldet.

Da auch Andrea lange warten musste und endlich rein wollte, ist ihr etwas passiert, dass ihr noch nie passiert ist. Sie hatte den Leckerlebeutel noch mit und das bei einer offiziellen Klasse.

Durch einen Hinweis von aussen, bemerkte sie ihn und warf ihn raus. Sie rechnete dadurch schon mit einer Disc, aber dem war nicht so. Es hatten nicht alle Richter mitbekommen und sie müssen sich dazu einig sein. Sie war auch nicht die Einzigste, bei der die Richter am Sonntag Kulanz walten liesen.
*** Copyright: Andrea und Silvia Stadler ***
Dieses Jahr war Saarland ein 2-Tages-Turnier. Um Übernachtungskosten zu sparen, sind wir erst am Samstagmorgen angereist, daher haben wir einige Starter der Fun-Klasse verpasst.

Wir wussten ja, vom letzten Jahr, dass die Halle sich nicht aufwärmt und hatten die lange Unterwäsche mit, aber da es draußen auch kalt war, wirkte die Halle am Samstag richtig eisig.

Für den Samstag hatte Andrea Flame für's Lucky Dip angemeldet. Das Motto war Grease und Andrea war nicht so glücklich über ihr zugelostes Lied. Sie dachte zuerst es wäre zu schnell, aber ganz so schlimm war es dann doch nicht.
Aufgrund der Temperatur hat sie den Pulli angelassen, optisch wirkte das etwas grau, so gar nicht Greasemässig.
227 228
Für den Abend hatten wir uns zum gemeinsamen Essen in der "Hexe" verabredet. Praktisch für uns, da wir auch dort unsere Zimmer hatten.

Der Sonntag fing genauso kalt an, aber im Laufe des Tages, wurde es draußen wärmer und zum Schluß konnte ich sogar in der Halle eine Jacke ausziehen.

Als erste von uns waren Neele und ich in der 2. Gruppe der Klasse 1 am Start.

Wir hatten schon beobachtet, dass es ziemlich lange dauert, bis der jeweils nächste Starter in den Ring darf, aber das die Ansage recht früh kommt und dann das Warten beginnt, das habe ich nicht registriert.

Daher verliessen Neele und ich den Vorbereitungsring, als wir angesagt wurden und warteten, warteten und warteten. Neele konnte ich mit Leckerle etwas bei Laune halten. Aber als wir endlich reindurften, war die Spannung raus. Neele teilte den Richtern erstmal lautstark ihren Unmut mit, naja Bellabzüge waren uns sicher.
564
Kaum in der Startposition, beschloss Neele, dass sie auf dem Boden doch nicht kriechen kann und machte teilweise ihre eigene Choreo, dadurch fehlten einige Elemente und andere waren doppelt.
554 smilie_sh_083610
Obwohl Candy im Vorbereitungsring noch gezittert hat - sie hatte die Halle noch gut in Erinnerung mit dem Türenbatschen vom letzen Jahr - war sie im Ring gut drauf und hat sehr gut mitgemacht.

Das war das Wichtigste für Andrea, egal ob es eine Disc geben sollte oder nicht.
Andrea wollte noch unbedingt testen, ob die Richter auch Spiegelschrift lesen können.
Danach musste sich Andrea sputen, denn die Klasse Quartett war gleich nach den Senioren dran.
Ich rannte mit Beiden in den Ring, das war wohl das Zeichen für die Zwei eine Runde zu spielen.

Merke:
In Zukunft gehe ich wieder ruhige mit 2 angeleinten Hunden in den Ring.

Neele und Flame konnten sich aber schnell wieder auf's arbeiten konzentrieren, aber irgendwo war bei uns allen leicht der Wurm drin. Flame konnte nicht kriechen, Neele kein "Side". Ich verwirrte Andrea, indem ich zu früh den Slalom machte ...
zwinker
Neele sorgte für Lacher, weil sie sich schon selbständig umwarf. Da war das wieder, das Thema "Mach hinne, ich will Jackpot".

Wir genossen die Mittagspause, dann wurde es schon Zeit für Flames Start in der Klasse 2.
684 654 b
Flame war schon etwas müde, daher klappte leider nicht alles, wie geplant, aber sie hat schön mitgemacht.

War wohl insgesammt etwas viel Programm für die Maus.

Oder war unserer kleinen Sonnenanbeterin einfach nur kalt?
Die Siegerehrung hielt sowohl positives wie negatives für uns bereit.

Mit Neele wurde ich zu unserer großen Überraschung 5. Ob Neele jetzt besser die Choreos zusammenstellt?

Andrea wurde mit Flame 10. und somit Letzte. Der letzte Platz störrt sie nicht, sie ist zufrieden mit der Maus, aber der Aufstiegspunkt ärgert sie sehr. Es war der 5. und die Beiden sollen zukünftig in der Klasse 3 starten. Soweit ist Flame aber noch nicht, also werden sie in Zukunft vermehrt in der Fun-Klasse zu sehen sein.
7102
7103
In der Seniorenklasse wurden Andrea und Candy 3. (von 5 Starten).

Die Klasse Quartett haben wir gewonnen, trotz leichtem Chaos, aber es haben sich auch nur 2 Quartett in die offizielle Klasse getraut.
8095
Da wir erst am Montag nach Hause sind, haben wir uns noch zum gemeinsamen Essen in der Pizzeria verabredet, hatten davor aber noch Stress, da die Autobatterie streikte. Vielen Dank an die schnelle Hilfe von Axel und Doreen, das Auto lief wieder und die Verabschiedung fiel daher recht kurz aus, nicht das die Batterie wieder Tschüß sagte.

Am Montag durften die Damen nochmal ausgiebig Gassi, bevor wir uns auf dem Heimweg machten.


Danke an Lisa und ihre Helfer, für das schöne Turnier, wir haben für nächstes Jahr nur eine Bitte:

Entweder höhere Temperaturen oder eine Heizung für die Halle
smilie_wet_147
hier geht es zum Fotoalbum:
Silvia
Saarland
nach oben
zurück