Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Homedie TeamsNeeleBioresonanzFlameForschungam TheaterCandyCandys SeiteHumpelbeinAltersfresssuchtJoyJoy's SeiteTagebuch einer KatastropheNicki und TobbyNeuesauf Tourgeplante Termine 2018Urlaub/AusflügeDogdanceDogdance-TurniereDogdance-SeminareDogdance-VorführungenNADACNADAC-Seminare + TreffenAgilityverschiedene SeminareMilitaryBeschäftigungspieleFotoalbenVideosAngst/PanikMutt MuffsOdysee/HundeschuleBehördenwillkürBegleithundeprüfungSchneehasenBadetagWaterdanceHundekekse mit BackmattenFotoregelnBildgeschichtenBilderrätselVerschiedenesClips aus dem NetzGästebuchfrühere GästebucheinträgeLinksImpressum/Kontaktdie alte Seite
Screenshot 2016-10-31 14.24
075
 1. Dogdance-Turnier im Saarland 2012
Andrea und Flame waren als Drittletzte in der Klasse 1 an der Reihe.

Dafür, dass die Choreo noch keine 2 Monate alt ist und zum ersten Mal gezeigt wurde, hat sie schon richtig gut geklappt.

Flame war zwischendrin leicht beeindruckt, hat aber schön mitgemacht, die beiden wurden 7 und "dürfen" zukünftig in der Klasse 2 starten.
Am Samstag Morgen ging es dann los. Den Vormittag konnten wir bei den Tänzen der Fun-Klassen genießen, da wir nur für die offiziellen Klassen gemeldet hatten.
*** Copyright: Andrea und Silvia Stadler ***
Am Freitagmittag ging es los ins Saarland, genaugenommen nach Überherrn.

Da wir bisher noch nie (ich weiß, dass ist kaum zu glauben) durch Frankreich gefahren sind, waren wir doch etwas aufgeregt, ob das alles so klappt. Axel hatte uns alles vorher genau beschrieben (Mautstellen usw.) und er hatte Recht, es war ganz easy und auch wesentlich ruhiger wie auf einer deutschen Autobahn. Unser Navi führte uns auch ganz brav ins Elsass, nur kurz vor unserer Wiedereinreise nach Deutschland stieg es aus (wie wir später erfahren haben, war es nicht nur unser Navi), glücklicherweise war da Überherrn schon  angeschrieben und im Ort war es auch wieder da, so dass wir unser Hotel sofort fanden.

Für unsere 3 ging es erst mal zu einer ausgiebigen Gassirunde, anschließend trafen wir uns mit den anderen Turnierteilnehmernn im Lokal an der Halle. Das hatte Lisa für alle, die schon am Freitag anreisten, organisiert - vielen Dank dafür.
Neele war als 5. in der Klasse 1 an der Reihe. Ich war schon sehr gespannt, ob sie mitmachen würde.

Den Anfang machte sie sehr schön, beim Mittelteil hatten wir einen Hänger - da musste sie Richtung Publikum arbeiten. Danach war sie aber wieder da.

Ich bin superstolz auf die Maus, darauf können wir aufbauen.

Wir erreichten den 11. Platz
005 Strahlemaus 009 072 170312 (115) 170312 (146) 088 170312 (153) 109 Andrea und Candy
Mit Candy ist Andrea in der Seniorenklasse gestartet. Bei nur 2 Teilnehmen war die Klasse doch eher klein       .

Leider, gerade als Candy in der Startposition war, gab es laute Geräusche (Türenbatschen). Nach Überzeugungsarbeit von Andrea konnte Candy tanzen. Sie zeigte zwar, dass ihr nicht ganz wohl bei der Sache war, machte aber ordentlich mit.

Daher hieß es dann 2. Platz von 2.
zwinker111 112
Andrea ist sehr stolz auf die Maus, den vor einem Jahr wäre nach den Geräuschen gar nichts gegangen. Unser Anti-Angst-Training hat sich bewährt.
Ruckzuck war das Turnier schon wieder vorbei. Nach der Siegerehrung ging es ins Hotel, wo wir uns wieder zum gemeinsamen Essen trafen.

Am Sonntag ging es dann wieder nach Hause. Nach einer längeren Diskussion mit unseremn Navi kamen wir über die deutsche Strecke Heim. Somit kennen wir jetzt beide Fahrstrecken und wissen jetzt, für die Fahrt ins Saarland ist es über Frankreich besser.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, da wird es ein 2-Tages-Turnier sein.
Es wurde auch wieder fleißig fotografiert,
die Bilder gibt es im Fotoalbum:
Silvia
13648b784dd