Homedie TeamsNeeleBioresonanzFlameForschungam TheaterGypsyCandyCandys SeiteHumpelbeinJoyJoy's SeiteTagebuch einer KatastropheNicki und TobbyNeuesauf TourUrlaub/AusflügeDogdanceDogdance-TurniereDogdance-SeminareDogdance-VorführungenNADACNADAC-Seminare + TreffenAgilityverschiedene SeminareMilitaryBeschäftigungspieleFotoalbenVideosAngst/PanikMutt MuffsOdysee/HundeschuleBehördenwillkürBegleithundeprüfungSchneehasenBadetagWaterdanceHundekekse mit BackmattenFotoregelnAltersfresssuchtBildgeschichtenBilderrätselVerschiedenesClips aus dem NetzGästebuchfrühere GästebucheinträgeLinksImpressum/Kontakt usw.
Screenshot 2016-10-31 14.24
Military in Münchwilen 2019
*** Copyright: Andrea und Silvia Stadler ***
Dieses Jahr machten wir unsere Teilnahme von den Temperaturen abhängig. Aber rechtzeitig zum Military war die Hitzewelle vorbei

Also stand dem Military nichts mehr im Wege.
Wir waren etwas später dran wie sonst, Gypsy war noch im Junghundekurs mit Andrea. Also kurz die Hunde getauscht und los ging es nach Münchwilen.
Hier gab es 3 Pylonen, an der ersten sollte Hund Sitz machen, an der 2. Plaz und an der 3. Steh.

Wir mussten aber einen Ball auf einem Löffel mit dem Mund transportieren und durften nichts sagen.

Neele war etwas abgelenkt, zum Glück reagiert sie auf klatschen und ich habe einmal den Ball verloren, somit leider nicht die volle Punktezahl, aber Andrea und Flame haben es ganz geschafft.


Normalerweise machen wir gleich nach Posten 1 den Posten 8, da war aber ziemlich viel los, daher beschlossen wir, es in diesem Jahr sein zu lassen und ihn wirklilch am Schluß zu machen.
Beim Posten 2 war Guti-Transport angesagt.

Hund musste vor einer Schüssel liegenbleiben und wir mussten 7 Leckerlie mit einer Grillzange in den Napf vor dem Hund transportieren.

Der Hund durfte aber die Leckerle nicht holen, sonst hätte er die Punkte gefressen.

Unsere beiden waren sehr brav, nur mir reichte es im Zeitlimit nicht ganz, also hat Andrea mehr Tempo gemacht.
Vor Posten 3 gab es eine längere Wartezeit, aber es ging ja auch um Warten.
Es gab ein abgestecktes Dreieck und 3 Pylonen. An der Pylone solle der Hund z.B. Sitz machen und dann auch in dieser Position bleiben, der Mensch
musste um das Dreieck laufen, Hund
mitnehmen bis zur nächsten Pylone
und das ganze insgesammt 2x
wiederholen.

Das schöne daran war, dass es
kein Zeitlimit gab.

War eine leichte Aufgabe für uns.

Es ging darum, die 3 Säckchen rauszufinden in denen was Leckeres war.

Neele war etwas durch den Wind, sie verstand glaub die Aufgabe nicht und stupste dann jedes Säckchen an. Immerhin haben wir Eines von 3 richtig.

Flame war sehr deutlich beim Anzeigen, somit volle Punktezahl.
An Posten 4 waren die Gourmetnäschen der Damen gefragt.

Posten 5 war etwas seltsames.

Rückwärts im Slalom um Pylonen laufen und das ganze innerhalb einer Minute.
Ich machte mir da aber groß keine Gedanken, denn unsere Damen können ja auf Kommando rückwärtslaufen.

Flame zeigte auch gekonnt wie das geht. Aber Neele war total weggetretten, so hatte ich sie schon lange nicht mehr erlebt. Sie hatte Stress, eigentlich hätte ich den Posten abbrechen sollen, dachte aber ich bekomme sie aus ihrem Film irgendwie raus. Nichts half, wir bekamen 5 Punkte, wobei ich der Meinung bin, wir hätten mehr geschafft - ist letztendlich aber egal.
Als wir an Posten 6 dem Frage- und Glücksposten ankamen, wusste Andrea, dass sie da kaum die volle Punktezahl erreichen wird.

Wir lieben an Militarys, dass es ums Können geht, nicht ums Glück.

Beim Fragebogen waren wir richtig gut, wir hatten 7 von den 8 Fragen richtig.


Denn Wissensteil hatten wir also gut erledigt, jetzt kam der Glücksteil und da war uns das Glück leider nicht hold.

Mein Ball landete bei 2 Punkten, Andreas bei 4.
Von da an ging die Wegstrecke dem Fluß entlang, die Damen waren kaum aus dem Wasser zu bekommen.

Sie hätten dort glaub gern den Rest des Tages verbracht.
Und dann kam schon der letzte Posten.
Wir bekamen ein Säckchen mit 3 Gegenständen, die wir durch erstasten erraten sollen.

Den Inhalt meines Säckchen fand ich recht einfach und somit durfte Neele 3 Kunsttücke (Sitz, Platz und Steh zählten übrigens nicht) zeigen.

Leider erkannte Andrea nur 2, dabei hätte Flame doch noch soviele Tricks mehr zeigen können.
Bei Posten 7 hieß es dann Rate-Spiel und Kunststück
Posten 8 war so richtig nach dem Geschmack unserer Damen. Wir Zweibeiner mussten an einer Linie stehen bleiben, den Hund durch den Tunnel schicken und dann auf das Podest, dort sollte er Sitz machen. Sollte Hund aber zurück über die Linie kommen, war die Aufgabe erledigt.

Neele machte das ganz brav, aber ich habe das Sitz vergessen. Da ich netterweise daraufhingewiesen wurde, konnte ich Neele noch zurückschicken. Flame erledigte die Aufgabe sehr routiniert.
Nachdem wir unsere Laufzettel abgegeben hatten, machten wir es uns unter einem Baum gemütlich und warteten geduldig auf die Rangverkündung.

Es war ein sehr schönes Military, mit interessanten Posten, wobei wir auf Glücksposten gerne verzichten. Da Wetter war klasse und besonders schön war, dass wir Katherina mal wieder getroffen haben.


Silvia
Flame wurde 53 (obwohl nur ein paar Punkte zur vollen Punktezahl fehlten) und Neele 192.

Bei 263 Starten find ich das ein recht gutes Ergebnis.
zurück
nach oben
Also schnell angemeldet und los ging es zum Posten 1, da wartete schon Katharina mit Felllin und Moon auf uns.
Als Belohnung durften die Damen dann ins Wasser zu Abkühlung.