Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Homedie TeamsNeeleBioresonanzFlameForschungam TheaterCandyCandys SeiteHumpelbeinAltersfresssuchtJoyJoy's SeiteTagebuch einer KatastropheNicki und TobbyNeuesauf Tourgeplante Termine 2018Urlaub/AusflügeDogdanceDogdance-TurniereDogdance-SeminareDogdance-VorführungenNADACNADAC-Seminare + TreffenAgilityverschiedene SeminareMilitaryBeschäftigungspieleFotoalbenVideosAngst/PanikMutt MuffsOdysee/HundeschuleBehördenwillkürBegleithundeprüfungSchneehasenBadetagWaterdanceHundekekse mit BackmattenFotoregelnBildgeschichtenBilderrätselVerschiedenesClips aus dem NetzGästebuchfrühere GästebucheinträgeLinksImpressum/Kontakt
Screenshot 2016-10-31 14.24
2015.08.15 143 P1080561
Military in Münchwilen 2015
Der Posten war ganz nach dem Geschmack unserer Damen, sie sollten ein Entchen holen, auf dem Entchen stand dann die Punktezahl.

Candy erledigte das prompt. Neele musste erstmal trinken und einen anderen Hund verbellen, holte dann aber das Entchen mit der höchsten Punktezahl aus dem Wasser und Flame fischte ein Entchen aus dem Wasser, sie scheint die Punktezahl gelesen zu haben, sie legte es neben das Becken und holte ein neues, mit höherer Punktezahl.
Schnell angemeldet und ab ging es zum Posten 1
mit dem Namen Enten-Glück
*** Copyright: Andrea und Silvia Stadler ***
Kaum zu glauben, aber Münchwilen war unsere erstes Military in diesem Jahr. Nach Weinfelden konnten wir leider nicht, da wir da in der Bretagne weilten.

Wir waren ganz gespannt, weil es im letzten Jahr sehr schöne Posten hatte. Der Wetterbericht sagte einen Temperatursturz um 10° voraus und regnen sollte es auch noch. Also Kleidung zum wechseln eingepackt und los gings.

Das Navi wollte wieder unbedingt über Land fahren - wie letztes Jahr auch.

Kaum angekommen, sahen wir schon Katharina und ihre Mama, daher liefen wir wieder wie im letzten Jahr zusammen die Strecke.
P1080400 2015.08.15 023 P1080412
Fast nebenan war Posten 8, denn haben wir spontan vorgezogen.

Das diese Aufgabe für Candy und Neele schwierig werden würde wussten wir sofort, aber auch, das Flame das ohne weiteres meistern würde.
2015.08.15 049 P1080441
An der einen Seite musste der Vierbeiner warten und der Zweibeiner legte dann am anderen Ende eine Leckerle oder ein Spielzeug ab. Mensch ging zurück und schickte den Hund los. Der sollte sofort nach dem er das Leckerle (oder Spielzeug) geholt hat, gestopp werden und Platz, Sitz oder Steh machen.
Candy lief noch ein Stück weiter, bis sie dann stehen blieb.

Neele ebenso, das war schon damals in den Plauschgruppen ein Problem sie in der Entfernung zu stoppen.

Flame ging sofort ins Platz, sie macht das auch immer ganz brav beim Gassi, wenn  z.B. ein Fahrrad vorbeifährt.
Versuchung hieß der Posten 2
Diese Aufgabe lösten unsere 3 auf ihre eigene Art und Weise.

In den Topf in der Mitte kam ein Leckerle und man sollte den Hund von der anderen Seite aus abrufen, dieser sollte dann über die Hürde springen, am Leckerle vorbeirennen ohne dies zu nehmen und dann über die 2. Hürde zu uns kommen.

Candy sagte gleich, sie dürfe nicht mehr springen und rannte aussenrum.
Neele und Flame meinten sie hätten Hunger und Leckerle könnten sie nicht verkommen lassen und nahmen es im vorbeirennen mit.
Am Posten 3 hieß es Bring mir meinen Schuh
Hier mussten wir einen Schuh aussiehen und zu 5 anderen Schuhen legen. Unser Vierbeiner sollte dann unseren Schuh zurückbringen - Flame schaffte das als einzigste von unseren Dreien.


Alternativ sollte der Hund soviele Schuhe wie möglich innerhalb einer Minute zurückbringen. Candy und Neele wählten diesen Weg.
2015.08.15 077 P1080483
War ja auch eine knifflige Aufgabe für Hunde, die noch nie was mit Geruchsunterscheidung gemacht haben.
Auf dem Weg zu Posten 4 setzte sich der Regen durch und es wurde richtig nass.
Es handelte sich hierbei leider um eine klassische Unterordnungsaufgabe. Hund musste hinter einer Linie Platz machen und der Mensch mit einem Wurfgeschoß eine Kiste treffen.

Dabei hatte man einen Probeschuss und der 2. Schuß zählte.

Ich hätte es besser gefunden, wenn einfach der beste der 2 Schüsse gezählt hätte.
Am 5. Posten war die Alpen-Überquerung das Thema
2015.08.15 126 P1080541
eigentlich war es das klassische Teppich vorlegen. Also zusammen mit Hund auf einem Teppich sein, dann den hinteren Teppich nach vorne legen, dann gemeinsam auf den vorderen Teppich gehen. Das ganze macht man solange, bis man eine bestimmte Strecke gemacht hat.
2015.08.15 141 P1080558
Das Besondere hierbei war, dass man über eine Wippe musste.
Nach einem längeren Stück, kam Posten 6 und "geliebter" Fragebogen.

Wir schafften 16 von 20 Fragen.

Es war diesesmal einiges dabei wo nach Besonderheiten bei bestimmten Rassen gefragt wurde.
2015.08.15 142 P1080560
Sitz/Platz/Steh war das Motto von Posten 7, man hätte ihn auch Rallye Obidience nennen könnten.
Es hieß wieder Hund aus der Entfernung abrufen, stoppen und dann eine bestimmte Übung verlangen.

Neele und Flame erledigten machten Platz und Steh, wobei das Steh von Neele viel Fantasie bedurfte. Candy hat nur das Steh gemacht, was Andrea schon toll fanden. Einen Seniorhund der nicht mehr gut hört, auf Entfernung zu stoppen ist schon schwer, zudem hat Candy wegen ihrer Rückengeschichte Probleme ins Sitz zu gehen, Platz ist auch recht mühsam.


Da wir Posten 8 schon gemacht hatten, konnten wir dann direkt durchlaufen und unsere Postenzettel abgeben.
Anschließend zogen wir uns um, gutes Gefühl wieder in trockener Kleidung zu stecken, die Damen durften sich im Auto ausruhen und wir genossen in der Wartezeit Kaffee und Kuchen.

Katharina wurde mit Fellin 2., wären wir beim Fragebogen besser gewessen, hätte sie sogar gewonnen.

Von unseren Dreien war Neele mit dem 22. Platz die Beste.

Leider war es in diesem Jahr nicht so toll, wie im letzten. Klar einmal das Wetter, aber das kann ja immer passieren. Aber die Posten waren sehr unterordnungslastig und wir machen Militarys damit wir als Team Spaß haben und nicht um zu zeigen, wie gut erzogen die Damen sind.

Wir dachten, dass Candy - ausgehend von den Posten in 2014 - noch gut mitmachen kann, war leider nicht der Fall, viele Posten mit Sitz und Platz gehen einfach nicht mehr, daher war es wohl ihr letztes Military an dem sie aktiv dabei war. Die Wegstrecke war für sie kein Problem.
im Fotoalbum gibt es noch mehr Bilder:
2015.08
Silvia
zurück
nach oben