Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Homedie TeamsNeeleBioresonanzFlameForschungam TheaterCandyCandys SeiteHumpelbeinAltersfresssuchtJoyJoy's SeiteTagebuch einer KatastropheNicki und TobbyNeuesauf Tourgeplante Termine 2018Urlaub/AusflügeDogdanceDogdance-TurniereDogdance-SeminareDogdance-VorführungenNADACNADAC-Seminare + TreffenAgilityverschiedene SeminareMilitaryBeschäftigungspieleFotoalbenVideosAngst/PanikMutt MuffsOdysee/HundeschuleBehördenwillkürBegleithundeprüfungSchneehasenBadetagWaterdanceHundekekse mit BackmattenFotoregelnBildgeschichtenBilderrätselVerschiedenesClips aus dem NetzGästebuchfrühere GästebucheinträgeLinksImpressum/Kontakt
Screenshot 2016-10-31 14.24
*** Copyright: Andrea und Silvia Stadler ***
Eine tierische Liebeserklärung
Warum Hund und Katze uns immer wieder in ihren Bann ziehen:
045 ganz große Ausnahme
Hunde:

Schlappohren

zerknautschte Gesichter

Sie spüren, wenn du traurig bist

wildes Gewälze im Gras

Sie strecken ihren Kopf furchtlos aus

wie sie spöttisch ihren Kopf zur Seite neigen

Sie sind verrückt vor Freude, wenn du heimkommst

Schweinchengrunzer

Ponytrab

sie können mit sich selbst Gassi gehen, die
Leine im Maul


schnüffelnde Nasen

Sie werden so aufgeregt, dass sie zittern

die damenhafte Art, wie sie ihre Pfoten überkreuzen

die Stelle, die du kratzen kannst, um ihr Bein wie verrückt zucken zu lassen

ihr Mut, außer beim Sturm


Sie "rennen" im Schlaf und treten dabei in die Luft

Mitleid heischende Blicke, wenn sie auf ein Leckerli hoffen

Für ein kurzes Bauch-Kraulen würden sie sterben

ihr ansteckendes Gähnen


Sie lieben dich immer - auch an Tagen, an denen du alles falsch machst
Katzen:

zuckende Nase

superweiche rosa Pfoten

ihr Techtelmechtel mit offenen Schachteln

...und Gummibändern

ihre aufmerksame Beochbachung der Auffahrt

rhythmisches Schnurren

wie sie ihren ganzen Körper recken und strecken

Sie machen es sich an deiner Brust gemütlich

ihr laaaangsamer Augenaufschlag

ihre Fähigkeit, das einzige Fleckchen Sonne auf dem Teppichboden zu finden - und dort einzuschlafen

"Ich möchte jetzt gestreichelt werden"-Stupser

ihre stolze Unabhängigkeit...

...und ihr Bedürfnis, dennoch in deiner Nähe zu sein

ihre Kunststücke, um deine Aufmersamkeit zu bekommen

die Art, wie sie ihre Schwänze so überaus ordentlich um ihre Pfoten drapieren

die Wärme ihrer Körper


"Schmirgelpapier-Küsse"


ihr launisches Miauen, wenn man sie warten lässt

Sie steigen anmutig über die Zeitung, die du gerade liest

Wann immer du aufblickst - sind sie da
Katzen: zuckende Nase
1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.


8.

9.

10.



11.


12.

13.


14.


15.


16.



17.


18.


19.


20.

zurück
nach oben