Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Homedie TeamsNeeleBioresonanzFlameForschungam TheaterCandyCandys SeiteHumpelbeinAltersfresssuchtJoyJoy's SeiteTagebuch einer KatastropheNicki und TobbyNeuesauf Tourgeplante Termine 2018Urlaub/AusflügeDogdanceDogdance-TurniereDogdance-SeminareDogdance-VorführungenNADACNADAC-Seminare + TreffenAgilityverschiedene SeminareMilitaryBeschäftigungspieleFotoalbenVideosAngst/PanikMutt MuffsOdysee/HundeschuleBehördenwillkürBegleithundeprüfungSchneehasenBadetagWaterdanceHundekekse mit BackmattenFotoregelnBildgeschichtenBilderrätselVerschiedenesClips aus dem NetzGästebuchfrühere GästebucheinträgeLinksImpressum/Kontakt
Screenshot 2016-10-31 14.24
2013.09.24 310 P1750800
Korsika 2013
*** Copyright: Andrea und Silvia Stadler ***
Wie kann man diesen Urlaub am besten kurz und knapp umscheiben? Am besten so:

Die An- und Abreise ein Abenteuer und der Rest einfach nur zum genießen.

Letztes Jahr hat es ja nicht geklappt mit Frankreich, aber für dieses Jahr, haben wir uns frühzeitig an die Planung gemacht. Wir wollten Sonne, Meer und viel Strand. Für den September hatten wir uns schon festgelegt, nur nicht wohin.

Irgendwann tauchte die Frage auf, warum nicht Korsika. Okay, ob jetzt 10 - 12 Stunden Fahrt nach Südfrankreich oder 12 Stunden nach Korsika, wobei da 4 Stunden Fähre dabei sind. Die Entscheidung fiel schnell: Korsika.

Zwischendurch glaubte ich schon nicht mehr daran, dass wir ein passendes Ferienhaus für uns finden. Viele Buchungsportale schreiben zwar aus, dass Hund erlaubt ist, wenn man aber mit mehreren Hunden kommt, muss man erst buchen und das Okay der Vermieters abwarten. Ehrlich gesagt, war mir das zu blöd und zu unsicher, ausserdem wollten wir schon was größeres mit einem eingezäunten Garten. Dank eines Tipps von Flames Züchterin haben wir da ein tolles Buchungsportal gefunden und da war es auch: unser Ferientraumhaus.

Die Anreise war mit Stress verbunden, da unser Navi immer neu umrechnete, wir wollten nach Livorno. Unser Navi bestand darauf, dass wir über Genua fahren - hat uns 2 Stunden gekostet. Es wollte uns noch über Landstraßen schicken, dann hätten wir die Fähre nie bekommen. Zum Glück haben wir vorsichtshalber immer noch ein 2. Navi mit, das entschied sich auf der Autostrada zu bleiben und wir fuhren dann als Letzte auf die Fähre auf.

Auf der Fähre war erstmal Erholung angesagt. Wir hatten ein gemütliches Plätzchen ergattert, Liegestühle waren natürlich schon alle weg.
Angekommen auf Korsika ging unser Abenteuer weiter, unsere Vermieterin haben wir gleich gefunden, aber unser Haus nicht. Okay, wir sind immer kurz davor umgedreht.

Riesen Freude unserseits, als wir endlich auf den Parkplatz fuhren, wir wollten nur noch schlafen. Das Haus machte schon mal einen guten Eindruck.
Zum Haus gehörte ein großer Garten, okay etwas vertrocknet, das störrte unsere Hunde aber nicht weiter. Im Haus alles da, was man so braucht. Wir waren zufrieden. Und dann ging es ab zum Strand.
korsika logo2013.09.14 015 P1040961 2013.09.14 024 P1040974
Am nächten Morgen schauten wir gleich, wo wir da gelandet sind. Der Ort hieß                  , genaugenommen waren wir an der Marina von Solaro.
Solaro
2013.09.15 023 P1050007
Da der Strand in der Nähe sein sollte, machten wir uns zu Fuß auf die Suche.

Wobei Suche ist übertrieben, 2 mal um die Kurve und wir sahen schon das Meer. Am Anfang noch viele Steine, aber  gleich dahinter ein schier endloser langer Sandstrand *juhu*
2013.09.15 038 P1050021 2013.09.15 055 P1030770 2013.09.15 361 P1030817
Nach ein paar Metern entdeckten wir noch einen Süßwasserfluß, unsere Hunde waren im Paradies.
2013.09.15 110 P1730926
Wir verbrachten die meiste Zeit in unserem Garten oder am Strand.
2013.09.15 008 P1730876
Natürlich haben wir auch was unternommen.
Zuerst wollten wir uns Bonifacio anschauen, das brachen wir aber ab. Dort war soviel los, einen Parkplatz suchten wir vergebens. Stürmisch war es ausserdem.

Dafür besuchten wir
Porto Vecchio
2013.09.17 053 P1740318
Ein hübsches, schnuckeliges Städtchen mit schönem Hafen.
2013.09.17 081 P1050511 2013.09.17 057  P1740322
Solenzara - Cole de Bavella - Zonza - Porto Vecchio
Wir machten auch die empfohlene Rundfahrt
An diesem Tag war viel los, die Fahrt zum Cole de Bavella war sehr interessant und sehenswert, oben angekommen, herrschte allerdings das totale Verkehrschaos.
2013.09.19 006 P1050750 2013.09.19 010 P1050755 2013.09.19_013_p1050758
Und da wir unser Auto wieder heil mitnehmen wollte und nicht mit Achsbruch, ließen wir den Parkplatz Parkplatz sein und fuhren weiter nach Zonsa. Ein hübsches Bergdorf. Mehr ist dazu glaub nicht zu sagen.
2013.09.19 066 P1740744 2013.09.19 133 P1050864
Unterwegs ging es noch Gassi, danach am Stausee vorbei nach Porto Vecchio. Dort gönnten wir uns noch ein Eis.
2013.09.19_158_p1050885
Berühmt auf Korsika sind auch die                    , die konnten wir uns nicht entgehen lassen, dank dem Internet-Reiseführer haben wir die Stellen auch gut gefunden. Die erste in Solenzara (La Passerelle) mit dem Tor ließen wir bleiben, da es uns mit den Hunden etwas umständlich war, über das Tor zu klettern.
Gumpen
Unterwegs bemerkten wir, dass Jagd ist, da Candy ja mit Schüssen nicht gut umgehen kann, entschlossen wir uns gleich zu Nr. 3 Solenzara 3 - Gaglioli-Snack zu fahren.
2013.09.22 005 P1030913
Es war traumhaft schön dort und wir waren so früh dran, dass wir fast allein waren. Den Damen hat es gefallen.
2013.09.22 238 P1060159
Für Candy war es uns allerdings zu steinig und zum baden eher zu flach, daher fuhren wir zu Nr. 2 Solenzara - U Rosumarinu.
2013.09.22 394 P1750327 2013.09.22_226_p1750285
Wow, dort war es ja noch schöner. Nachdem wir (mehr oder weniger elegant, das Flußbett überquert hatten, lag vor uns ein wunderbarer Strand und eine tolle Badebucht.
Die Damen ließen sich nicht lange bitte und genossen sofort ein Bad, wir taten es ihnen gleich.

Da es dort so herrlich war, fuhren wir da auch ein 2x hin.
Auch                          haben wir noch geschafft, ohne Parkplatzchaos.

Ursprünglich wollten wir vom Parkplatz mit dem Bähnchen hochfahren, aber da wir nicht klären konnten, ob die Hunde mit reindürfen, sind wir gelaufen. Wir hatten uns den Aufstieg schlimmer vorgestellt.
Bonifacio
Oben angekommen, hatten wir einen wundervollen Ausblick und die Stadt selbst einfach sehenswert. Da hätten wir wirklich was verpasst, wenn wir sie nicht angeschaut hätten.
2013.09.24 116 P1040047 2013.09.24 037 P1750719
Bastia
2013.09.29 072 P1070215
haben wir uns für die Abreise aufgehoben. Auch da gab es schöne Ecken, aber die Stadt war nicht so unser Fall. Bestimmt haben wir die schönsten Ecken nicht gesehen, wobei wir mit dem Wetter noch Glück hatten.

Es fing genau da an zu regnen, als wir  uns auf den Weg Richtung Fähre machten.
2013.09.29 099 P1070235
Korsika verabschiedete uns mit Regen, wahrscheinlich sollte uns der Abschied nicht so schwer gemacht werden.

Wir hatten in Italien noch eine Übernachtung eingeplant. Tja, was soll ich sagen, das gebuchte Hotel gab es nicht mehr, nach einigem Hin- und Her mit dem Buchungsportal, checkten wir kurzentschlossen im Best Western ein. Das war ein angemessener Urlaubsabschluß.

Je weiter wir heimwärts kamen, desto herbstiger wurde es und wir sehnten uns zurück in die Sonne Korsikas.

Für Hundehalter ist die Insel einfach toll und wir werden bestimmt irgendwann wieder unsere Ferien dort verbringen.

                                                              Silvia
die Insel ist so schön, da haben wir ganz viele Fotos gemacht:
2013.09.18 507 P1740697 2013.09.26 286 P1060829
die Seehasen auf Korsika
Landschaftsbilder
es gibt auch ein paar Videos
nach oben
zurück