Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Homedie TeamsNeeleBioresonanzFlameForschungam TheaterCandyCandys SeiteHumpelbeinAltersfresssuchtJoyJoy's SeiteTagebuch einer KatastropheNicki und TobbyNeuesauf Tourgeplante Termine 2018Urlaub/AusflügeDogdanceDogdance-TurniereDogdance-SeminareDogdance-VorführungenNADACNADAC-Seminare + TreffenAgilityverschiedene SeminareMilitaryBeschäftigungspieleFotoalbenVideosAngst/PanikMutt MuffsOdysee/HundeschuleBehördenwillkürBegleithundeprüfungSchneehasenBadetagWaterdanceHundekekse mit BackmattenFotoregelnBildgeschichtenBilderrätselVerschiedenesClips aus dem NetzGästebuchfrühere GästebucheinträgeLinksImpressum/Kontaktdie alte Seite
Screenshot 2016-10-31 14.24
CIMG2565 CIMG2544
Dogdance-Seminar mit Hetty van Hassel in Neuwilen (Schweiz)
*** Copyright: Andrea und Silvia Stadler ***
Wir waren schon wieder auf Seminar, dieses mal aber bei Hetty van Hassel. Stattgefunden hat das Seminar in der Hundeschule von Marianne (wo wir sonst auch traineren). Nur 10 Autominuten von zuhause, das konnten wir uns nicht entgehen lassen.

Ausgeschrieben war es als Dogdance/Obedience-Seminar, dabei konnte jeder frei wählen, was er trainieren wollte.

Hatte ja schon etwas Befürchtungen, da mein Englisch nicht besonders gut ist, aber es war mit Übersetzungsangebot ausgeschrieben. Dieses benötigten wir jedoch nicht, da Hetty das Seminar in Deutsch gehalten hat.

Den Zeitplan haben wir schon ein paar Tage vorher erhalten, daher wussten wir schon zu welchen Zeiten wir an der Reihe waren und auch, dass wir zum Thema Dogdance am Samstag nur zu Zweit sind (am Sonntag waren wir dann zu Dritt), die anderen 6 Teams hatten Obedience gebucht.

Dadurch konnten wir jetzt nicht soviel vom Zuschauen mitnehmen, wie bei reinen Dogdance-Seminaren.
Pünktlich um 09:00 Uhr waren wir am Samstag zu Stelle. Nach der Vorbesprechung ging es für Neele und mich auch gleich los. Wir zeigten unsere aktuelle Choreo, Hetty war da eindeutig noch zu wenig tänzerisches drin (stimmt ja auch, bisher musste ich da mehr auf Neele achten, aber diese Halle ist ihr sehr vertraut, da klappte einiges besser, wie in fremder Umgebung).

Unsere 1/2 Stunde verbrachten wir damit, "Mitte" noch mal frisch aufzubauen, um es später tänzerisch (ich glaub ich habe 2 linke Füße) besser zu gestalten.
P1380389 P1380394
Etwas später war Andrea mit Flame (Candy durfte dieses mal Zuhausebleiben) an der Reihe. Auch sie zeigte ihre neue Choreo. Hetty hat dasThema allerdings etwas anders interpretiert wie Andrea. Auch merkten wir da, wo unser Reglement sich von dem englischen unterscheidet, bei uns wird es nicht so gern gesehen, wenn Hund sich auf 2 Beinen im Kreis dreht.     
P1380423
Mittagspause *juhu*
P1380436
Mittags hatte jeder wieder eine halbe Stunde. Da haben wir dann an unseren Tricks gearbeitet. Bei Neele wurde das Springen noch mal neu aufgebaut, ihr fehlt es einfach an der nötigen Muskulatur (ist eben kein Agi-Hund). Andrea übte mit Flame den Handstand, der auch ganz anders aufgebaut wird. 
Kurz vor 19:00 Uhr machten wir den Abflug, damit unsere Hunde noch zum schwimmen konnten.
CIMG2503 P1380514 CIMG2501 P1380566
Der Sonntag begann für uns sehr früh, um 8:00 Uhr mussten wir da sein. Eigentlich sollte Neele anfangen, die befand sich jedoch noch im Schlaf-Modus. So sprang Flame ganz spontan ein und übte weiter an ihrem Handstand. 
Mit Neele übte ich anschließend noch mal "Mitte", aber viel mehr wie ich mich dazu bewegen kann. Danach sprachen wir noch die verschiedenen Fußpositionen durch, die darf Neele auch noch mal von Anfang an üben.
P1380579
Mittags hatten wir nur noch eine Viertelstunde, da Hetty rechtzeitig zum Flieger musste. Hetty zeigte mir noch weitere Kombinationen, wie ich unseren Tanz tänzerischer gestalten kann. Andrea ließ sich noch einen Trick zeigen.

Und ganz schnell war es schon 15:00 Uhr. Bei Kaffee und Kuchen machten wir noch unsere Schlußbesprechung, bevor Annette (sie hatte das Seminar organisiert - für das erste Mal, klappte das sehr gut) zum Aufbruch für Hetty mahnen musste.

Hetty machte noch schnell ein paar Fotos von uns Vieren, sie wollte einen Beweis, dass sie die Nichte ihrer Hunde kennengelernt hat und von Neele war sie eh begeistert (warum dürfte mein Hund eigentlich immer umziehen? - Ich glaub da muss ich mir mal Gedanken machen).
CIMG2549
Wir wurden das ganze Wochenende von Marianne bestens verpflegt - einfach lecker. Wegen der Hitze konnten wir leider nicht draußen trainieren, somit haben wir auch nur wenige Bilder.
Fazit:
Für unsere Hunde sind 30 Minuten Training am Stück einfach zuviel (wir mussten sie aufpuschen, damit sie noch mitarbeiten konnten), bei Hetty gerne wieder, dann aber besser ein Seminar nur mit Dogdance (einfach wegen uns, die Obedience-Leute waren alle sehr nett). Wir hoffen, dass Marianne in Zukunft öfter solche Seminare anbietet, ihre Hundeschule ist einfach perfekt dafür.
Silvia
P1380605