Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Homedie TeamsNeeleBioresonanzFlameForschungam TheaterCandyCandys SeiteHumpelbeinAltersfresssuchtJoyJoy's SeiteTagebuch einer KatastropheNicki und TobbyNeuesauf Tourgeplante Termine 2018Urlaub/AusflügeDogdanceDogdance-TurniereDogdance-SeminareDogdance-VorführungenNADACNADAC-Seminare + TreffenAgilityverschiedene SeminareMilitaryBeschäftigungspieleFotoalbenVideosAngst/PanikMutt MuffsOdysee/HundeschuleBehördenwillkürBegleithundeprüfungSchneehasenBadetagWaterdanceHundekekse mit BackmattenFotoregelnBildgeschichtenBilderrätselVerschiedenesClips aus dem NetzGästebuchfrühere GästebucheinträgeLinksImpressum/Kontakt
Screenshot 2016-10-31 14.24
Hengstschau in Lenzburg (Schweiz)
*** Copyright: Andrea und Silvia Stadler ***
Vor ein paar Wochen kam eine Anfrage über Youtube reingeflattert, ob ich nicht Lust hätte, bei der Hengstschau in Lenzburg 1 bis 2 Tänze zu zeigen. Nach kurzem Überlegen entschied ich, dass ich so eine Trainingsgelegenheit mir nicht entgehen lassen kann und habe zugesagt.

Candy und Flame durften zur Vorbereitung auf Sand trainieren (zu was nicht alles eine mit Sand aufgeschütte Wiese – Strandbar im Sommer) nützlich ist. Außerdem durften wir mit einer Freundin zum Pferdeplatz, damit die zwei sich schon mal an den Geruch gewöhnen konnten. Danach haben wir dann Ulla und ihr Pferd Amorett auf einen große Spaziergang begleitet. Bei Candy hatte ich keine Bedenken, sie liebt Pferde über alles. Bei Flame war ich mir da etwas unsicher, aber auch sie fand diese großen Tiere spannend.
Am 28.03. war es dann soweit. In Lenzburg angekommen war schon einiges los, also schnell die Clubpräsidentin gesucht, Musik abgeben und mit Candy und Flame die Halle besichtigt.
001
Anschließend ging es für alle erst einmal Gassi (natürlich waren die Seehasen vollzählig dabei), Neele hatte etwas Stress - aber nicht wegen den Pferden wie erwartet - sondern wegen den vielen Hunden die zu den Pferden gehörten. Passend zum Auftritt mit Candy war auch Jessi mit ihrer Nele da. Wir unterhielten uns kurz, dann wurde ich schon gerufen, die Veranstalter waren sehr flott, sie lagen vor ihrem Zeitplan.
012
Candy war in der Halle etwas irritiert, das lag aber daran, dass wie keine Vorbereitungszeit hatten und die Musik nicht gut zu hören war, dafür aber die Geräusche von den Zuschauern um so besser. Trotzdem hat sie super mitgemacht und als unser Tanz fertig war, weigerte sie sich die Halle zu verlassen - das konnte doch nicht alles gewesen sein.
Schon da merkten wir, das das Publikum andere Dinge beachteten wie das sonstige Dogdancepublikum, es waren so Dinge zu hören wie "oh die Traverse" - Fußpositionen kamen gut an.
013 015
Danach durften die beiden Ne(e)les etwas laufen, damit sie nicht die ganze Zeit im Auto sind. Kaum zurück war auch schon Flame an der Reihe. Zwischendrin hatte noch ein Mädchen mit ihrem Sheltie eine Vorführung, die haben wir leider verpasst.
Flames Tanz kam beim Publikum super an, Countrymusik ist für so einen Anlass die richtige Wahl. Meine Maus war voll bei der Sache, ein paar Kleinigkeiten klappten noch nicht so gut (lag mehr an mir). Aber für das erste Mal, dass wir diesen Tanz gezeigt haben lief es schon richtig gut. Besonders hervorheben möchte ich noch dass Flame keines der notfallmäßig mitgeführten Leckerchen benötigte.
043
048 052
Ich bin richtig stolz auf meine beiden Mäuse
059 so jetzt ab zum Gassi
Danach gingen wir noch mit Jessi und Nele im Nachbarort zusammen Gassi und ließen den Tag im McDonalds (irgendwie hatten alle Italiener zu) ausklingen.
061 Jessi und Nele 066 gemeinsames schnüffeln
hier geht's zu unserem Fotoalbum:
Hengstparade kl
Andrea
zurück
nach oben