Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Homedie TeamsNeeleBioresonanzFlameForschungam TheaterCandyCandys SeiteHumpelbeinAltersfresssuchtJoyJoy's SeiteTagebuch einer KatastropheNicki und TobbyNeuesauf Tourgeplante Termine 2018Urlaub/AusflügeDogdanceDogdance-TurniereDogdance-SeminareDogdance-VorführungenNADACNADAC-Seminare + TreffenAgilityverschiedene SeminareMilitaryBeschäftigungspieleFotoalbenVideosAngst/PanikMutt MuffsOdysee/HundeschuleBehördenwillkürBegleithundeprüfungSchneehasenBadetagWaterdanceHundekekse mit BackmattenFotoregelnBildgeschichtenBilderrätselVerschiedenesClips aus dem NetzGästebuchfrühere GästebucheinträgeLinksImpressum/Kontakt
Screenshot 2016-10-31 14.24
Flame
Mit Neele hab ich mich schnell angefreundet, bei Candy war ich da etwas vorsichtiger. Sie fühlte sich für meine Erziehung verantwortlich.
Hi, ich bin It's all Mine Flame, aber alle sagen Flame zu mir. Geboren wurde ich am 04.03.2008 in Köln und bin am Tag der Arbeit an den Bodensee gezogen.
*** Copyright: Andrea und Silvia Stadler ***
051 007
Seither ist schon viel Zeit vergangen und ich habe Einiges erlebt.

2008 durfte ich, obwohl ich damals noch so klein war, mit zum Dogdance Turnier nach Zusmarshausen. Logo, das war nur zum zuschauen. Da gab's auch ganz viel zu sehen und ich habe Roxy und Merlin kennengelernt, die beiden sind wie ich Dogdance-Nachwuchs. In Zürich war ich auch als Zuschauerin dabei.

Am TTouch-Seminar habe ich ebenfalls teilgenommen, da gab's ganz tolle Sachen zu entdecken.
Frauchen hat mir das Clickern gezeigt, das macht Spaß, ich habe dann ganz eifrig für's Dogdance geübt.

Ich habe allen bewiesen dass ich schon ein richtiger Seehase bin und fast so weit schwimmen kann wie Candy.
070
Ich war jede Woche bei Marianne in der Plauschgruppe, da lernte ich ganz viele Sachen. Als Marianne mit den Plauschgruppen aufgehört haben, bin ich dann nicht mehr hin.
023 Flame, das Fotomodel
Mit 6 Monaten durfte ich zum ersten Mal bei einem Dogdance-Turnier starten. Das war in Dormagen (September 08) in der Fun-Klasse, danach war ich in Stuttgart (November 08).

Ich durfte damals auch schon bei einem Trick-Seminar mit Denise Nardelli mitmachen, das hat mir richtig gut gefallen.
2009 bin ich auch an einigen Turniere gestartet, z.B. beim Dogdance-Turnier in Winterthur (Februar 09), Frauchen war sehr zufrieden mit mir.
001 Flame beim tanzen 831E7FB0333A11E2B3C7F28154A1F098
2010 hatte ich meinen ersten offiziellen Start in der Klasse 1 in Zusmarshausen. Zusammen mit Frauchen wurden wir 4., Andrea war sehr zufrieden mit mir.
Inzwischen soll ich sogar in der Klasse 3 starten, das findet Frauchen aber noch zu früh für uns, daher gehen wir erstmal wieder in die Fun-Klasse.

Da das Reglement leicht geändert wurde, darf ich 2014 doch noch etwas in der Klasse 2 starten.
DSC_1083
Theaterluft durfte ich auch schon schnuppern, das war aufregend. Unser Stadttheater hat überlegt, ob sie eine bestimmte Szene mit einem Hund noch interessanter machen könnten. Es war eine dramatische Szene.

Naja, als ich total cool und relaxed auf dem Bett lag, egal was der Schauspieler machte, war die Szene nicht mehr dramatisch und jeder schaute nur auf mich, daher haben sie beschlossen, dass sie in dem Stück besser keinen Hund einsetzen.

Die waren alle ganz nett zu mir, haben viel mit mir geschmust und ich wurde ganz arg gelobt. Frauchen ist stolz auf mich, dass ich das so toll gemacht habe.
black-1072366_640
Spitznamen habe ich auch ganz viele, hier eine kleine Auswahl:
wilde Hummel
da ich ganz schön aufdrehen kann
Schnappi
weil ich anderen Hunden gern die Zähne zeige
Aal
ich konnte mich genauso winden
kleine Hexe
das wurde schon in Köln zu mir gesagt
Knutschkugel
ich glaub, das erklärt sich von allein
Terror-Krümel
weil ich Neele nicht in Ruhe lassen konnte
Sockenmonster
vor mir war keine Socke sicher 
Schmusebacke
schmusen ist meine große Leidenschaft
dazu kommt noch so das Übliche wie Süße, Mäuschen und alles was aussagt wie niedlich ich bin. Sie sagten auch manchmal so Sachen wie Auslaufmodel (okay da war ich noch nicht ganz dicht) oder Pyrania (wegen meiner spitzen Zähnchen, die habe ich aber nicht mehr) zu mir.
                              
Ach übrigens, ein Antennenkabel musste daran glauben, aber auch das war eine Jugendsünde, heute mache ich sowas nicht mehr. Frauchen meinte damals, dass müsse an der roten Farbe liegen. Das zweite hab ich nicht mehr geschafft, den ich wurde in Flagranti ertappt.
Ich bin eifrig in der Forschung tätig.

Sobald ich neue Erkenntnisse zu meinen Studien habe, werde ich die selbstverständlich veröffentlichen.
forschung
Auch von mir gibt es ein Fotoalbum:
ffoto
Mein Lebensmotto? Das ist leicht:
fmotto
Ich will einfach nur
Ach ja, da gibt es noch was, an das ich mich streng halte:

Was dem Elefanten die Maus, ist dem Border Collie die Fliege

Neele sieht das genauso, nur Candy meint, wir würden spinnen.
nach oben