Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Homedie TeamsNeeleBioresonanzFlameForschungam TheaterCandyCandys SeiteHumpelbeinAltersfresssuchtJoyJoy's SeiteTagebuch einer KatastropheNicki und TobbyNeuesauf Tourgeplante Termine 2018Urlaub/AusflügeDogdanceDogdance-TurniereDogdance-SeminareDogdance-VorführungenNADACNADAC-Seminare + TreffenAgilityverschiedene SeminareMilitaryBeschäftigungspieleFotoalbenVideosAngst/PanikMutt MuffsOdysee/HundeschuleBehördenwillkürBegleithundeprüfungSchneehasenBadetagWaterdanceHundekekse mit BackmattenFotoregelnBildgeschichtenBilderrätselVerschiedenesClips aus dem NetzGästebuchfrühere GästebucheinträgeLinksImpressum/Kontaktdie alte Seite
Screenshot 2016-10-31 14.24
P1390442 168
5. Dog Dancer Turnier in Dormagen 2010 
Auch Mittags regnete es immer wieder, zum Glück nur kurz. Mit den Startern der Klasse Lucky Dip endete das Turnier am Samstag.

Nach der Urkundenübergabe durften wir noch Gassi gehen. Andrea brachte uns Vierbeiner dann zum Schlafen ins Hotel. Unsere Zweibeiner hatten noch zu tun, denn es fand noch die Mitgliederversammlung des Dogdance-International e.V. statt.


Der Sonntagmorgen begrüßte uns mit Regen. Andrea überlegte schon, wie mein Lagerfeuer den Regen überstehen würde. Glücklicherweise kannte das Wetter den Wetterbericht nicht und es regnete immer nur kurz.
Freitags ging es los nach Dormagen. Unser Zweibeiner hatten vorsichtshalber das ganze Regensach eingepackt, denn der Wetterbericht verhieß nichts Gutes für ein Outdoor-Turnier. 91% Regenwahrscheinlichkeit für Sonntag, das war schon heftig.

Puuh, die Anreise gestaltete sich ganz schön lang, wir waren öfter mal im Stau, unser Navi hatte keine Chance für eine Ausweichstrecke, da war auch überall Stau.

Am Samstagmorgen freuten sich unsere Menschen über die vielen bekannten Gesichter und holten gleich ihre Startnummern bei Manuela ab.

Bald darauf ging es schon los. Als erstes starteten die Senioren in der Fun-Klasse. Schön, das da immer mehr dabei sind.

Es folgten die Prebeginner, die erste Gruppe der Open, anschließend die Klasse Gruppen. Pünktlich, gerade als Manuela mitteilte, dass das Essen fertig sei und wann die Mittagspause stattfinden soll, öffnete der Himmel seine Schleusen. Daher wurde die Mittagspause vorverlegt.
*** Copyright: Andrea und Silvia Stadler ***
Auch am Sonntag durften die Senioren beginnen. Die Klasse 1 wurde in 2 Gruppen geteilt. Andrea und Flame waren wieder zuerst an der Reihe. Andrea hatte sich kurzfristig entschieden, die alte Choreo zu nehmen. Man merkte jedoch, dass die beiden den Tanz nicht mehr geübt haben.
In der 2. Gruppe starteten Silvia und Neele. Leider war Neele mal wieder viel zu abgelenkt, sie wollte lieber Jean und Silke begrüßen, statt zu tanzen.
072 074 073
Nach der Pause folgten die Gruppe 2 und 3 der Klasse Open. Andrea und Flame waren in der Gruppe 2 an der Reihe, sie zeigten ihre neue Choreo.
086 Neele
Silvia und Neele waren in der Gruppe 3 an der Reihe. Silvia hatte das erste Mal Neeles Spieli zur Belohnung mit im Ring. So ganz hatte sie es noch nicht im Griff, aber Neele hat es gefallen, vielleicht fast zugut, sie war mit Feuereifer dabei.
089 104 105 107 121 Silvia und Neele 122
Irgendwann, während die Klasse 2 am Start war, hatte es Frauchen plötzlich eilig, denn wir waren die 1. Starter der Klasse 3. Wir mussten dann doch noch etwas warten, da ein kurzfristiger Richterwechsel stattfand.

Irgendwie war Silvia etwas zu schnell bei unserer Choreo, aber sie war sehr zufrieden wie ich mitgemacht habe.
167
Danach kam noch die Klasse Lucky Dip, während dessen wurde schon allesfür die Siegerehrung vorbereitet. Naja, Neele und ich wurden in unseren Klassen jeweils Letzte, Flame wurde 7. War wohl nicht unser Wochenende. Spaß hat es trotzdem gemacht und wir werden auch nächstes Jahr wieder dabei sein.
Wir haben ganz viele Bilder mitgebracht, die gibt’s im Fotoalbum:
Candy Feuer
Candy
P.S.: Wir sind auch dieses Jahr nicht nach Hause gefahren, sondern in den Urlaub.