Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Homedie TeamsNeeleBioresonanzFlameForschungam TheaterCandyCandys SeiteHumpelbeinAltersfresssuchtJoyJoy's SeiteTagebuch einer KatastropheNicki und TobbyNeuesauf Tourgeplante Termine 2018Urlaub/AusflügeDogdanceDogdance-TurniereDogdance-SeminareDogdance-VorführungenNADACNADAC-Seminare + TreffenAgilityverschiedene SeminareMilitaryBeschäftigungspieleFotoalbenVideosAngst/PanikMutt MuffsOdysee/HundeschuleBehördenwillkürBegleithundeprüfungSchneehasenBadetagWaterdanceHundekekse mit BackmattenFotoregelnBildgeschichtenBilderrätselVerschiedenesClips aus dem NetzGästebuchfrühere GästebucheinträgeLinksImpressum/Kontakt
Screenshot 2016-10-31 14.24
1. Dogdance Turnier in Denkingen 2012
Gleich nach uns starteten Andrea und Flame in der 2. Klasse.

Flame war anfangs auch etwas verhalten und machte ein paar geplante Übungen nicht bzw. hat sie umgestaltet.
Den Termin für das 1. Dogdance-Turnier in Denkingen wussten wir glaub schon seit 1,5 Jahren und weil Denkingen nicht soweit weg ist von uns (eine gute Stunde Fahrzeit) war es beschlossene Sache, da fahren wir hin.

Das Turnier war eingebettet in die Veranstaltungen rund um den Denkinger Alpabtrieb und fand in einer schönen großen Turnhalle statt.

Wir sind früh zuhause losgefahren, damit wir auch rechtzeitig da sind, Andrea war gleich morgens als Ringstewart eingeteilt, ich als "Feuerwehr" falls es Probleme mit dem Wertungsprogramm geben sollte. Gleich nach der Ankunft durften unsere Hunde den Hausmeisterraum beziehen, den mussten wir nur mit den Helfern vom roten Kreuz teilen.

Der große Vorteil des Raumes war, dass wir jederzeit nach den Hunden sehen konnten und in der Nähe waren, dafür mussten wir mit unseren Hunden durch die Leute, wenn wir nach draußen wollten, was bei Neele eindeutig ein Nachteil war.

Ich genoss den Vormittag, machte Bilder und schaute ab und zu mal bei der Dame und dem Herrn aus Denkingen vorbei, die die Wertungen eingaben und besprach mit ihnen das Programm.
*** Copyright: Andrea und Silvia Stadler ***
Kurze Zeit später war Neele in der Klasse 1 dran.

Andrea hat sie kurzerhand nach draußen getragen, damit sie sich im Trubel nicht so aufregt, denn die Halle war gut besucht.
Unsere Starts waren alle mittags.

063 068
Die erste war Candy in der Seniorenklasse. Candy war nicht so gut drauf, sie schien förmlich darauf zu warten, dass es wieder irgendwo knallt. Ab dem Moment wo sie in den Ring durfte, war es um einiges besser.

Dazu kam noch eine kleine Verzögerung bei der Musik, Candy war der Meinung ihr Tanz sei fertig, sie könne jetzt gehen. Andrea konnte sie aber doch noch überreden zu tanzen und Candy hat dann  doch recht schön mitgemacht.

Die beiden haben sich den 2. Platz geholt
078 080

Neele war einfach klasse drauf. Kaum, dass die Starterin vor mir fertig war, hieß es kurze Pinkelpause für die Richter. Ich dachte nur Mist. Zum Glück ging es nicht lang und wir durften in den Ring.
094 098
Das Publikum war begeistert und sie bekamen einen großen Applaus. Die Richter sahen es wohl nicht als so toll an, denn sie wurden leider nur 5. von 5.
Als dann die 2 Starter der Klasse 3 fertig waren, wollte ich gerade nachfragen, ob alles mit dem Wertungsprogramm klappt, als ein paar Probleme auftraten. Also erstmal Hektik, wir haben es glücklicherweise hinbekommen und die Ranglisten von Hand sortiert.

Nach der Siegerehrung machten wir uns schnell auf dem Heimweg, denn es war inzwischen fast 20 Uhr.


@ Carmen, die lange Vorbereitungszeit hat sich gelohnt, es war ein gelungenes Turnier. Wir hoffen, dass es auch nächstes Mal wieder ein Turnier dort geben wird, dann sind wir auf gerne wieder mit dabei.
Bilder gibt es wie immer im Fotoalbum:
d7
Silvia
nach oben
zurück