Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Homedie TeamsNeeleBioresonanzFlameForschungam TheaterCandyCandys SeiteHumpelbeinAltersfresssuchtJoyJoy's SeiteTagebuch einer KatastropheNicki und TobbyNeuesauf Tourgeplante Termine 2018Urlaub/AusflügeDogdanceDogdance-TurniereDogdance-SeminareDogdance-VorführungenNADACNADAC-Seminare + TreffenAgilityverschiedene SeminareMilitaryBeschäftigungspieleFotoalbenVideosAngst/PanikMutt MuffsOdysee/HundeschuleBehördenwillkürBegleithundeprüfungSchneehasenBadetagWaterdanceHundekekse mit BackmattenFotoregelnBildgeschichtenBilderrätselVerschiedenesClips aus dem NetzGästebuchfrühere GästebucheinträgeLinksImpressum/Kontakt
Screenshot 2016-10-31 14.24
077
1. Dogdance-Turnier in Dachau 2011
Am Samstag ging es zeitig los. An der Halle angekommen, herrschte dort schon reger Betrieb.


Nach dem Anmelden bezogen unsere 3 Quartier in einem der Umkleideräumen, da hatte sie Ruhe und es war dort auch angenehm kühl.

Für Samstag waren Neele und Flame jeweils in der Open gemeldet, Candy für die Senioren-Fun. 
Schon lange stand fest, dass wir zum Dogdance-Turnier nach Dachau fahren, da wussten wir noch nicht, dass daraus die 1. Dogdance Meisterschaft wird.
*** Copyright: Andrea und Silvia Stadler ***
Wir sind am Freitag recht gemütlich angereist (wir brauchten nur etwas bis wir auf die Fähre durften, aber dann kamen wir recht gut durch) und trafen uns im Hotel mit Marianne und Yellow. Die beiden sind kurz vor uns angekommen. Zusammen machten wir uns einen gemütlichen Abend mit Gassi gehen und einen tollen Essen in unserem Hotel.
Neele und ich waren in der Open I an der Reihe.
005 _MG_3863 _MG_3882
So gut wie da, hat Neele schon lange nicht mehr mitgemacht, ich denke wir sind auf einem guten Weg.

Sie bekam (angeregt durch die Panne in Mailand) ihre Belohnung schon vor dem Tanz. Fand sie glaub ganz okay, sie rannte dann mit mir freudig in den Ring und hatte gar keine Zeit auf das Publikum zu achten.
Nach der Open I war Pause angesagt und es gab Tanz-Vorführungen in der Halle, diese haben wir am Samstag leider verpasst, da wir mit den Hunden draußen waren.


Mittags ging es mit der Open II weiter, da waren Andrea und Flame am Start. Die beiden tanzten wieder zu ihrem Fun-Lied "Lucky Day", Flame machte ihre Sache wieder sehr gut.
_MG_4621 _MG_4616
Candy konnte ihren Start kaum abwarten und war mit Feuereifer dabei, als sie endlich starten durfte.
_MG_6005 _MG_5611
Um ca. 17:30 Uhr war Schluß, wir fuhren zurück ins Hotel und gingen mit unseren Hunden nochmals Gassi. Die Drei durften sich dann von dem Tag erholen, während wir zum gemeinsamen Essen fuhren.


Auch am Sonntag hieß es wieder früh aufstehen.
_MG_5585
Candy startete zum ersten Mal in der offiziellen Seniorenklasse. Andrea war super zufrieden. Es machte Spaß den beiden zuzuschauen.
_MG_6021 _MG_6026
Kurze Zeit später war auch schon Flame mit ihren Start in der Klasse 1 dran. Flame machte mit, aber sie war nicht so gut drauf, wie am Vortag.
_MG_6719 _MG_6743 074
Nach einer schönen Tanzvorführung folgte schon die Siegerehrung.
076
Andrea und Candy haben die Klasse Senioren gewonnen. Bei Flame erwartete Andrea eher einen der hinteren Plätze (von 19 Startern) und war umso überraschter, dass sie 6. wurden.
Mittags gab's die Klasse 2 (da haben wir leider den Anfang verpasst), die Halle war inzwischen gut besetzt und dann kam der Höhepunkt des Tages. Horst Gehrke, unser Präsident des DDI eröffnete die 1. Deutsche-Dogdance-Meisterschaft. Wow, jeder Tanz war spitze und wurde vom Publikum bejubelt, die Halle bebte. 
089 Eröffnung der Meisterschaft 129
Nach der grandiosen Siegerehrung verabschiedeten wir uns recht schnell, da wir ja nach Hause fahren mussten.


Auch auf der Heimfahrt bremste uns die Fähre wieder aus, aber wenn man weiß, dass die anderen Heimfahrer mit Gewitter zu kämpfen hatten ...

Es war auf jeden Fall ein grandioses Wochenende und wir hoffen, dass es nächstes Jahr eine Wiederholung gibt. Vielen Dank an Anna und ihre Helfer.
Silvia
Natürlich gibt es auch wieder ein Fotoalbum:
Candys Pokal Fotoalbum
nach oben
zurück