Homedie TeamsNeeleBioresonanzFlameForschungam TheaterGypsyQualitätskontrolle?JeanyCandyCandys SeiteHumpelbeinJoyJoy's SeiteTagebuch einer KatastropheNicki und TobbyNeuesauf TourUrlaub/AusflügeDogdanceDogdance-TurniereDogdance-SeminareDogdance-VorführungenNADACNADAC-Seminare + TreffenAgilityverschiedene SeminareMilitaryBeschäftigungspieleFotoalbenVideosAngst/PanikMutt MuffsOdysee/HundeschuleBehördenwillkürBegleithundeprüfungSchneehasenBadetagWaterdanceHundekekse mit BackmattenFotoregelnAltersfresssuchtBildgeschichtenBilderrätselVerschiedenesClips aus dem NetzGästebuchfrühere GästebucheinträgeLinksImpressum/Kontakt usw.
Screenshot 2016-10-31 14.24
2019.05.10 156 P5108252 2019.05.10 197 P5108267 2019.05.06 535 P5067737 2019.05.13 290 P1030344 2019.05.16 051 P5169490 2019.05.13 268 P1030318 2019.05.13 077 P1030223 2019.05.13 067 P5138657 2019.05.13 064 P5138654 2019.05.13 051 P5138646 2019.05.09 096 P5098066 2019.05.07 295 2019-05-07 13.37.00_006 2019.05.07 277 P5078000
Comer See 2019
*** Copyright: Andrea und Silvia Stadler ***
Das Wetter blieb wechselhaft, wir hatten wundervolle Sonnentage, an denen wir meistens einen kleinen Ausflug machten, aber eben auch viele Regentage, wo wir einfach relaxten.

Am besten ich fang mit den Ausflügen an:
Hin-  und her haben wir dieses Jahr überlegt, wohin wir in den Urlaub fahren sollten. Comer oder Garda See, wieder Toskana oder ganz was anderes? Eigentlich wollten wir erst im September, aber dann wurde es aus verschiedenen Gründen doch schon der Mai.

Da wir gute Bekannte (Yvonne und Bubu) haben die Dauercamper am Comer See sind, haben wir mal angefragt wie das Wetter den in der Regel dort ist. Die Antwort hat uns gefallen, wir hatten auch schon ein paar Ferienhäuser ausgesucht, aber so das richtige war noch nicht dabei (zu was ein Haus mit Pool buchen, wenn der Pool in der Reisezeit noch geschlossen ist?). Daher rannte Yvonne offene Türen ein, als sie fragte ob wir noch auf der Suche nach einem Ferienhaus seien.
Abtei Piona
Varenna
Colico
Piona
Colico
Die Videos haben eine eigene Seite
Die "Villa Zaverina" die sie uns vorschlug war in der Nähe vom Strand und sprach uns auch gleich von den Bildern her an. Frei war sie auch und Yvonne regelte auch noch alles mit der Vermieterin, denn eigentlich stand da "2. Hunde erlaubt", zu dem Zeitpunkt der Buchung hatten wir aber 3.

Kurze Zeit später waren es dann 4. Aber auch Jeany hätten wir mitbringen dürfen, aber da sie noch nicht Tollwutgeimpft werden konnte, durfte sie seperat Urlaub bei Margot und ihren Hunden machen.


Dort angekommen hatten wir die Wahl zwischen der Straße zur Abtei und dem Wanderweg, wir entschieden uns für den Wanderweg.
Natürlich wollten wir auch zur
da der Wanderweg direkt vor unserer Haustüre vorbeiging, dachten wir, nehmen wir den Wanderweg, ist bestimmt schöner, wie entlang der Straße zu laufen.




Nach dem letzten steilen Stück waren wir wieder unten, aber noch nicht direkt in Colico, Maps meinte immer noch 17 Min. der Straße nach. Okay, das war eine Nebenstraße und nicht die Hauptstraße - war angenehm zu laufen.

Im Endeffekt haben wir 2 Stunden für den Weg gebraucht.

Es war ein toller Weg, auch wenn uns am Anfang die Beschilderung etwas in die Irre führten. Vermutlich trafen an der Stelle der Hin- und Rückweg aufeinander.

Natürlich waren wir nochmals in Collico, da nahmen wir aber gleich für den Hin- und Rückweg die Nebenstraße.
Unser Reiseführer behauptete es gabe einen schönen Spazierweg (ja wortwörtlich Spazierweg) von Colico bis zum Kloster. Seltsam im Netz war danach nichts zu finden, von dem Weg auf der Halbinsel schon, aber nichts von einem Weg dorthin.
Bevor wir den Rückweg antraten, gab es natürlich ein Eis. Die Damen durften die Becher säubern.
Es gab viel zu entdecken und Gypsy suchte neue Bekanntschaften.
Ich liebe es, wenn mich die Italiener anschauen wie ein Auto, wenn ich frage ob die Hunde reindürfen.

Bisher erhielt ich immer die Antwort: selbstverändlich
Natürlich waren wir so oft wie möglich am Wasser.
Für die Damen war es natürlich nicht oft genug, sie hätten da stundenlang rumrennen können.
Mitte im Ort fanden wir dann noch ein nettes Plätzchen wo die Damen ins Wasser konnten.
Unser Auto hatten wir in der Nähe von der Villa Monastero geparkt. Wir beschlossen spontan noch den botanischen Garten zu besuchen.


war unser nächstes Ziel
Auf den Stufen vor einer Gelateria konnten wir so richtig entspannen.
Ich war etwas überrascht, als das Navi uns auf die Autostrada schickte, hatte ich doch eine Strecke entlang der Küste erwartetet.

Keine Ahnung was mich mehr Nerven gekostet hätte, entlang der Küste oder die Serbentine hoch und runter.


Also bei Yvonne nachgefragt und die Info erhalten, dass wir entlang der Hauptstraße laufen müssten. Daher sind wir mit dem Auto nach
Olgiasca gefahren. Diese Straße wäre ich nicht freiwillig entlanggelaufen.
Es war viel los, daher waren wir froh, als es entlang dem Ufer etwas ruhiger wurde.
Zurück gingen wir entlang der Straße, die als sehr
holprig im Netz beschrieben wurde.  So holprig
entfanden wir sie gar nicht. Nach ein paar Meter
gab es wieder einen Hinweis auf den Wanderweg. Wir
beschlossen aber, dass wir weiter den direkten Weg nehmen. War von der Aussicht
her, auch sehr schön und wir hatten ganz wenig Verkehr.
Hier mal eine deutliche Kritik an unserem
Reiseführer, da war bei Verenna zwar die
Villa Monastero beschrieben, aber kein Wort vom
dem wundervollen Garten, von dem erfuhren wir
durch Google Maps, ohne diese Info wären wir vermutlich nicht rein und wir hätten da echt was verpasst.
Silvia
Fotos haben wir natürlich noch viel mehr, wie auf dieser Seite, zu finden sind sie in folgenden Fotoalben:
nach oben
zurück
2019.05.12 211 P1030170
Da wir ja nur 4,5 Stunden Anfahrt hatten, machten wir uns bei der Abfahrt keinen Stress, das Wetter war sehr wechselhaft, je näher wir an den Comer See kamen, dest mehr regnete es.

Aber als wir kurz nach 16 Uhr in               , genaugenommen in der Bucht von                eintrafen, war es immerhin trocken.


traurig 2019.05.04 011 P1010994 2019.05.04 012 P1010995
Als erstes haben die Damen den Garten inspiziert.
Nach einer ausgiebigen Pause im Park, wo die Damen gleich den See stürmten,
machten wir noch einen kleinen Bummel durch Colico und gönnten uns ein Eis.

Zurück nahmen wir dann die Nebenstraße und waren nach ca. 20 Min. wieder vor unserer Tür.

Den Dreien hat der Weg gefallen, sie konnten rumflitzen, die wären auch wieder den Wanderweg zurück, allerdings streikten da die Zweibeiner.
Lt. Google Maps sind es ca. 27 Min. entlang der Straße, daher haben wir mit 1 Stunde gerechnet. Es ging hoch und runter, wunderschön die Gegend.
2019.05.07 235 P5077989 2019.05.07 238 P1020377 2019.05.07 240 P1020379
Die Damen hatten ihren Spaß.
2019.05.07 248 P1020389 2019.05.07 285 P5078005 2019.05.07 281 P5078004 2019.05.07 257 P1020397
Die Strecke selbst war okay, aber gegen Ende kamen immer mehr Stellen, wo wir richtig runtersteigen mussten - das konnten wir uns für den Rückweg nicht vorstellen, da wieder hochzukrabseln.
2019.05.07 306 P1020430 2019.05.07 326 P1020445 2019.05.07 328 P1020447 2019.05.07 345 P1020465 2019.05.07 346 P1020467 2019.05.14 006 P1030368 2019.05.14 012 P5148795 2019.05.14 017 P5148801 2019.05.14 018 P1030370 2019.05.14 021 P1030373 2019.05.14 030 P1030381 2019.05.14 046 P5148816 2019.05.14 051 P5148821 2019.05.14 054 P5148825 2019.05.14 210 P1030430 2019.05.14 225 P5148926 2019.05.09 058 P1020547 2019.05.09 066 P1020553 2019.05.09 087 P1020569 2019.05.09 112 P5098075 2019.05.09 140 2019-05-09 15.46.00 2019.05.09 144 P5098085 2019.05.09 135 P1020605 2019.05.09 157  P1020618 2019.05.09 167 P1020628 2019.05.09 178 P1020638 2019.05.09 201 P5098105 2019.05.09 225 P1020670 2019.05.09 251 P1020698 2019.05.09 267 P1020715 2019.05.09 286 P1020736 2019.05.13 030 2019-05-13 14.10.26 2019.05.13 032 P1030196 2019.05.13 041 P1030206 2019.05.13 103 P5138673 2019.05.13 106 P1030248 2019.05.13 118 P5138684 2019.05.13 179 P5138728
Zwischendurch überlegten wir kurz, ob wir irgendwo falsch gelaufen sind, aber dann kamen immer wieder Wegweißer.
2019.05.13 195 P1030276 2019.05.13 197 P5138736 2019.05.13 203 P5138742 2019.05.13 254 P1030303 2019.05.13 279 P1030332
Irgenwann kamen wir am Kloster an.

Wir haben uns die Anlage angeschaut, gingen allerdings nicht in die Sakralbauten, da wir ja unsere Hunde mithatten.
2019.05.13 308 P1030358 2019.05.13 314 P5138788
Zum Abschluß des Tages durften die Damen noch ins Wasser.

Von dort aus schauten sie ganz interessiert rüber zur Halbinsel.
Forte Di Fuentes
2019.05.16 025 P5169467 2019.05.16 037 P5169475 2019.05.16 045 P5169480
Wir sind auch zum                                              gefahren.

Auch da gibt es wieder deutliches Kritik an unserem Reiseführer, von Öffnungszeiten stand da nichts, von Tante Google wussten wir, dass es vermutlich geschlossen ist, aber wir hofften, dort etwas laufen zu können - so ähnlich wie bei uns die Burg Hohentwiel, man kann bis  zur Burg.
2019.05.16 012 P1030677
Leider konnten wir nicht näher an
die Burg, aber ringsherum konnten wir laufen.


Eigentlich wollten wir noch zum Forte Montecchio (in unserem Reiseführer gar nicht erwähnt), da stand im Google aber auch geschlossen, da haben wir es gelassen.
2019.05.16 086 P5169501 2019.05.16 091 P5169506
So oft es ging, haben wir unseren Garten genossen:
2019.05.05 244 P5056954 2019.05.05 529 P1020240 2019.05.05 576 P5057200 2019.05.06 518 P5067697 2019.05.10 006 P1020774 2019.05.10 250 P5108292 2019.05.10 346 P5108358 2019.05.10 416 P5108404 2019.05.10 405 P5108390 2019.05.12 060 P1030068 2019.05.15 222 P5159146 2019.05.15 397 P5159186 2019.05.15 600 P5159435 2019.05.16 232 P1030807 2019.05.17 166 P1040008 2019.05.17 185 P5179624 2019.05.17 193 P5179634 2019.05.18 006 P1040146 2019.05.18 010 P1040150 2019.05.18 038 2019-05-18 09.10.15 2019.05.06 085 P5067364 2019.05.15 075 P5159066 2019.05.05 103 P5056846
Und plötzlich war schon unser letzter Tag am See.

So schnell, wir hatten noch gar nicht unser üblichen Gruppenbild gemacht.

Was solls bei Sonne kann ja jeder
zwinker
Damit uns der Abschied nicht so schwer fiel, regnete es auch wieder zur Abreise.
Nach einem letzten Regen-Gassi packten wir unsere restlichen Sachen zusammen.
2019.05.18 026 2019-05-18 09.04.01
Neele bewachte das Auto (sie hat immer Angst vergessen zu werden), währen Flame und Gypsy überlegten, wie sie den Garten mitnehmen könnten.
Danach machten wir noch einen Stopp im
Einkaufszentrum - das war wohl der Ort, wo wir
in diesem Urlaub am häufigsten waren.

Es ist schon sehr entspannend wenn die Anreise nicht so lang ist und wir kommen bestimmt irgendwann wieder an den Comer See, denn es gibt da noch soviel zu entdecken.
Album 1 Album 2 2019-08-20