Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Homedie TeamsNeeleBioresonanzFlameForschungam TheaterCandyCandys SeiteHumpelbeinAltersfresssuchtJoyJoy's SeiteTagebuch einer KatastropheNicki und TobbyNeuesauf Tourgeplante Termine 2018Urlaub/AusflügeDogdanceDogdance-TurniereDogdance-SeminareDogdance-VorführungenNADACNADAC-Seminare + TreffenAgilityverschiedene SeminareMilitaryBeschäftigungspieleFotoalbenVideosAngst/PanikMutt MuffsOdysee/HundeschuleBehördenwillkürBegleithundeprüfungSchneehasenBadetagWaterdanceHundekekse mit BackmattenFotoregelnBildgeschichtenBilderrätselVerschiedenesClips aus dem NetzGästebuchfrühere GästebucheinträgeLinksImpressum/Kontakt
Screenshot 2016-10-31 14.24
1
Candy
Seither habe ich viel erlebt:
Ich wurde am 12. Juli 2001 als Conny von Waltenweiler geboren und habe die ersten paar Wochen mit meiner Mama Bella und meinen Geschwistern verbracht. Als ich 14 Wochen alt war, kamen 3 Frauen, eine davon hat mir besonders gut gefallen, diese hab ich mir als mein Frauchen ausgesucht. Also hab ich mich von meiner Mama verabschiedet, hab meine Decke und mein Lieblingsspielzeug mitgenommen und bin losgezogen. Bei der Ankunft in meinem neuen Zuhause hieß ich nicht mehr Conny sondern Candy. Ich finde das passt ganz toll zur mir, ich bin doch auch eine ganz Süße.
*** Copyright: Andrea und Silvia Stadler ***
007 mit 6 Monaten
2003 war ich bei einem Dogdance-Seminar in Vaterstetten, das fand ich super.

2004 bin ich in die Schweiz gefahren, um an einem Dogdance-Seminar mit Hetty van Hassel (sehr zu empfehlen) teilzunehmen. Da haben Frauchen und ich sehr viel gelernt und seither fleißig geübt.

Im gleichen Jahr war ich noch bei einem Agility-Seminar mit Max Heiniger in Oberammergau.
013
Im Dezember 2004 habe ich an meinem ersten Dogdance-Turnier in Oberammergau teilgenommen.
2005 durfte ich wieder eine Woche nach Oberammergau zum Agi-Training bei Max.

Für 2006 stand ein Dogdance-Seminar mit Denise Nardelli auf dem Programm, seither versteh ich warum alle so von den Seminaren mit Denise schwärmen. Frauchen hat gleich das nächste gebucht, das machte sie dann mit Joy.
018
Auch ein Agi-Seminar bei Max in Oberammergau war für 2006 eingeplant, aber meine Agility-Karriere wurde von Frauchen für beendet erklärt. Wie es dazu kam, findet ihr unter Humpelbein.
084
2007 war ich wieder bei einem Seminar mit Denise Nardelli, Frauchen war ganz begeistert wie motiviert ich mitgemacht habe. Denise hat ja auch was ganz tolles für mich eingeführt: den Jackpot.  

Frauchen ist ganz glücklich über unseren 9. Platz (Klasse 1, Gruppe 1) beim Dogdance Turnier in Oberammergau (Dezember 2007).
032 Frauchen wann bin ich dran
 In Winterthur (Februar 2008) hab ich sogar den 5. Platz (Klasse 1, Gruppe 2) gemacht
Für 2008 stand einiges auf dem Programm.

Das wichtigste war meine Rücken-OP, die ist gut verlaufen und ich bin wieder richtig fit.
060
Wir waren bei einem ganzen tollen Seminar für TTouch, seither darf ich auch wieder auf meine geliebten Baumstämme, jetzt heißt es langsam drübergehen und richtig ausbalancieren.
Auch in der Klasse 2 habe ich viele Aufstiegspunkte bekommen und bin daher in der Klasse 3 gestartet. Da wegen meiner OP einige Tricks für mich nicht mehr gut sind (die lässt Frauchen alle weg) und ich dieses Jahr 10 Jahre jung werde, hat Frauchen beschlossen, dass ich mit 10 Jahren in die Seniorenklasse wechseln durfte.

Mit 11 wurde bei mir Arthrose in den Hinterbeinen festgestellt, die durch eine OCD ausgelöst wurde. Zuerst wurde ich am rechten Bein opertiert und da es mir danach so toll ging, wurde ein halbes Jahr später das linke Bein gemacht. Pünktlich zu meinem 12. Geburtstag durfte ich wieder richtig rumtoben und rennen, so konnte ich den Urlaub auf Korsika in vollen Zügen genießen.

Inzwischen komme ich immer wieder auf neue (oder auch alte) Ideen. So als Seniorhund hat man eben einfach immer Hunger und vergisst da schon öfter mal die gute Erziehung.
candy+briefkasten
Zu meinem 14. Geburtstag bekam ich eine Schwimmweste, damit ich weiterhin mit zum schwimmen gehen kann.

Ein paar Tage zuvor wäre ich fast untergegangen, da ich vergessen hatte, dass meine Hinterbeine auch was tun sollten und dass ich meinen Popo nicht einfach absinken lassen sollte.

Die Schwimmweste hat noch einen weiteren Vorteil, ich muss jetzt nicht mehr ständig an Land, weil ich Pause machen soll.
In dem Alter geht es leider nicht ohne Zipperlein, meine Ohren und Augen werden schlechter, dann ist da noch das Thema mit dem ewigen Hunger (sie nennen es Altersfresssucht) und dazu kam ich mit einer dicken Backe an. Tja, der Zahn musste raus, genaugenommen haben sie mir 2 Zähne gemopst. Vor der Narkose haben sie mir vorsichtshalber noch Blut abgenommen und was soll ich sagen, meine Blutwerte sind Tiptop, die Ärztin meinte, dass sie so tolle Werte ganz selten bei einem Hund in meinem Alter sieht. Frauchen sagte, das solle ich unbedingt auf meine Seite schreiben, denn das sei was Besonderes.


Inzwischen bin ich jetzt schon 16. Jawohl, alle sagen das wäre ein stolzes Alter, man sieht es mir aber inzwischen auch an.

black-1072366_640
Ich habe noch viele andere Namen, hier eine kleine Auswahl:
Speedy Gonzales
weil ich im Agility nicht aufzuhalten war
Süße oder Mäuschen
da ich eine ganz Liebe bin 
Nase
wenn die selbige über die Tischkante ragt
Bettelsuse
ich liebe Leckerle
Angsthase
Gewitter und Schüsse sind mir unheimlich
Schnecke oder Schneckchen                       
der Alterstarrsinn breitet sich aus und ich kann ganz langsam sein
Ömchen
laut Frauchen werde ich immer langsamer
Ab und zu nennt mich Frauchen auch mal Crazy, warum hab ich noch nicht verstanden.
mehr Bilder findet ihr im Fotoalbum:
 Mein Lebensmotto, frei nach dem Krümmelmonster aus der Sesamstraße:
kekse
Jetzt wissen wir endlich, warum Candy sich genau dieses Motto gewählt hat. Hätten wir auch früher drauf kommen können:
Meine Spitznamen haben sich auch verändert, da kommen jetzt noch so Sachen wie Scheisserle oder Brunzkächele dazu - das funktioniert mit dem Alter eben auch nicht mehr so, wie es soll.

Das Laufen geht nicht mehr so richtig, die Augen und Ohren wollen auch nicht mehr so, aber die Nase - meint Frauchen - die funktioniert noch gut. Und Hunger habe ich immer.



Das mit der Rudelchefin lasse ich auch sein, das übernimmt jetzt Flame immer mehr.
nach oben
zurück