Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Homedie TeamsNeeleBioresonanzFlameForschungam TheaterCandyCandys SeiteHumpelbeinAltersfresssuchtJoyJoy's SeiteTagebuch einer KatastropheNicki und TobbyNeuesauf Tourgeplante Termine 2018Urlaub/AusflügeDogdanceDogdance-TurniereDogdance-SeminareDogdance-VorführungenNADACNADAC-Seminare + TreffenAgilityverschiedene SeminareMilitaryBeschäftigungspieleFotoalbenVideosAngst/PanikMutt MuffsOdysee/HundeschuleBehördenwillkürBegleithundeprüfungSchneehasenBadetagWaterdanceHundekekse mit BackmattenFotoregelnBildgeschichtenBilderrätselVerschiedenesClips aus dem NetzGästebuchfrühere GästebucheinträgeLinksImpressum/Kontakt
Screenshot 2016-10-31 14.24
Candy
Es gibt einen neuen Stern am Himmel.

Candy durfte noch in der Nacht über die Regenbogenbrücke gehen.

Sie bekam um 1 Uhr einen schweren epileptischen Anfall, selbst in der Narkose hat sie noch weiter gekrampft.

Klar hätten wir noch Untersuchungen machen lassen können, aber zu was? Wir hätten nur das Unvermeindliche ein paar Tage rausgezögert und Candy sollte nicht leiden.
*** Copyright: Andrea und Silvia Stadler ***
Auch wenn wir damit gerechnet hatten, dass wir Candy nicht mehr so lange haben werden, kam das Ganze doch  überraschend für uns.

Im Urlaub war sie noch recht fit unterwegs. Morgens holte sich sich noch bei der Physio ihre Massage ab und am Abend war sie putzmunter und richtig gut drauf.

Und dann ging es Knall auf Fall.
Süßes Mäuschen du fehlst uns, aber wir wissen auch, dass es Zeit für dich war und Joy hat bestimmt schon sehnlichst auf dich gewartet. Jetzt könnt ihr wieder gemeinsam rennen und kuscheln. Nicki und Tobby hast du bestimmt auch schon kennengelernt.
Mit 16 Jahren hätten wir nie gerechnet, umso schöner, dass Candy solange bei uns war.

10 Jahre höchstens, hat Andrea früher immer gesagt, sie dachte bei der Panik die Candy hatte, dass das Herz das nicht länger mitmacht.

Doch das Trainig half und das mit der Panik wurde besser, ebenso bescheinigte der Tierarzt gute Blutwerte.




Mit 11 und 12 wurde Candy noch an den Knien operiert. Schon damals stand das Alter im Raum, aber die OPs haben sich bei 16 eindeutig rentiert.

Dann kam das mit dem Stein, danach ist sie deutlich gealtert.
Die Augen und die Ohren wurde auch zunehmend schlechter und sie wurde immer tüdeliger.

Süß, aber auch anstrengend.

Andrea meinte oft, dass so ein alter Hund einem für einen Welpen vorbereitet.


2017.09
*12.07.01 - 28.09.17*
Candy war sovieles für uns:

Sie war z.B. der Anlass für diese Homepage, sie war unser erster Border Collie, sie sorgte dafür, dass wir dieser Rasse verfallen sind, sie war unsere Lehrmeisterin und in Sachen Angst unsere Herausvorderung. Durch sie kamen wir zum Hundesport.
Sie war unsere Süße, unser Sonnenschein, unsere Sorge, Beschützerin der Youngsters, die Rudelchefin, liebevolle Freundin und Aufpasserin von Joy.

Die Liste sie ist einfach unendlich, da reicht die Seite nicht aus, um alles aufzuzählen.

P9121467 P9204424 P9225033 P9110938 P1030830 xxx
nach oben