Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Homedie TeamsNeeleBioresonanzFlameForschungam TheaterCandyCandys SeiteHumpelbeinAltersfresssuchtJoyJoy's SeiteTagebuch einer KatastropheNicki und TobbyNeuesauf Tourgeplante Termine 2018Urlaub/AusflügeDogdanceDogdance-TurniereDogdance-SeminareDogdance-VorführungenNADACNADAC-Seminare + TreffenAgilityverschiedene SeminareMilitaryBeschäftigungspieleFotoalbenVideosAngst/PanikMutt MuffsOdysee/HundeschuleBehördenwillkürBegleithundeprüfungSchneehasenBadetagWaterdanceHundekekse mit BackmattenFotoregelnBildgeschichtenBilderrätselVerschiedenesClips aus dem NetzGästebuchfrühere GästebucheinträgeLinksImpressum/Kontakt
Screenshot 2016-10-31 14.24
Neeles Bioresonanz-Therapie
Neele entspannt so richtig bei den Sitzungen. Sie selbst ist spritziger geworden, einfach lockerer und fordert auch öfter Flame wieder zu spielen auf.

Mit dem Abnehmen hatten wir leider noch keinen richtigen Erfolg. Anfangs ging es etwas runter, inzwischen ist das Kilo wieder drauf. Okay,  Ánfangs waren wir auf der Waage vom Tierarzt, heute haben wir auf der Waage zuhause gewogen. Das kann es auch mal so zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen. Das heißt bei Gelegenheit in der Tierarztpraxis vorbeischauen, zum wiegen.
Schon lange kämpft Neele mit ihrem Gewicht, während Flame über 2 Kilo abgenommen hat, waren es bei Neele nur ein halbes, was auch sofort wieder drauf war.

Beide haben einen langsamen Stoffwechsel, ebenso wurde bei beiden die Schilddrüse untersucht.

Durch eine Freundin kam uns die Idee mit der Bioresonanz, also schnell im Internet nachgeschaut, ob es ein passendes Angebot gibt, ja gibt es, sogar ganz in der Nähe

Ich war schon sehr gespannt auf den ersten Hausbesuch der Tierheilpraktikerin.

Neele wurde gründlich untersucht, eine Haar- und Speichelprobe wurde genommen, ebenso wurde etwas von ihrem Futter mitgenommen zur Untersuchung.

Eine Woche später waren die Ergebnisse da.

Schilddrüse in Ordnung, aber Niere und Leber nicht, dazu ist die Maus übersäuert und hat eine Serotoninblockade.

Nachdem das Ergebnis besprochen war, bekam Neele zum ersten Mal die Bioresonanzmatte aufgelegt, fand sie sehr angenehm.

Gegen die Übersäurung gibt es ein Pulver. Das wird in Wasser aufgelöst und ins Hundemaul gespritzt, mag Neele gar nicht, aber sie lässt es geduldig über sich ergehen - brave Maus.

Inzwischen ist auch das neue Futter eingetroffen, das bisherige hatte einen zu hohen Maisanteil, das ist nicht so gut, bei der Serotoninblokade.

So und jetzt geht es ran an den Speck
*** Copyright: Andrea und Silvia Stadler ***
a4a4
20.01.2015
10.042015
17.052015
13.03.2015
10.122015
bioresonanz
Neele hatte wieder einen Termin

Sie entspannt total, ich glaube sogar,dass sie dabei einschläft.

Das Gewicht ist leicht nach unten gegangen und sie wirkt insgesammt fitter.
Inzwischen hatte Neele ihre vorläufig letzte Sitzung. Während dem Urlaub ist das Gewicht deutlich nach unten gegangen. Hoffe der Effekt hält weiter an, im November hat sie noch einen Kontrolltermin.
Den Kontrolltermin habe ich abgesagt, am Gewicht hat sich nichts mehr geändert. Ich habe aber weiterhin das Gefühl, das Neele seit der Behandlung fitter ist.
nach oben
zurück